Von Realschule auf Gymnasium wechseln ohne zweite fremdsprache.. geht das?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

also bei uns ist es so, dass man nach der zehn also wenn man den realschulabschluss hat und der gut ist auf die gymnasiale oberstufe gehen kann, wenn man vorher keine 2. fremdsprache hat, muss man in der oberstufe eben eine anfangen und die dann auch bis zum abi belegen, ich kenne einige die das so gemacht haben und da mussten sie nicht wiederholen...

ich weiß jetzt nicht wo du wohnst, aber ich weiß dass es teilweise so ist, dass man nach der zehn auf der realschule in die zehn auf dem gymnasium kommt, die das erste jahr der oberstufe ist, das ist aber kein wiederholen, sondern liegt nur an der zählweise der jeweiligen schule, also wegen g8....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das stimmt, auf dem Gymnasium musst du die 10. Klasse wiederholen. Es gibt aber auch berufliche Gymnasien, bei denen du nicht wiederholen musst (da geht es aber bis zur 13. Klasse).
Die Fremdsprache an sich ist erstmal kein Problem. Du hast doch sicher eine Alternative gegenüber der 2. Fremdsprache (irgend was mit Technick)?
In diesem Fach, und auch in allen anderen Hauptfächern, darfst du nicht schlechter sein als 2 (so ist es bei uns).

Wegen deinem Durchschnitt: ich habe einen von 1,3 nach der 10. Klasse und bin dann auf das Gymnasium. Ich kann dir sagen, da musst du dann was machen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns konnte man in der 11. Klasse durchaus noch eine zweite Fremdsprache (Spanisch oder Latein) erlernen, allerdings fiel der Unterricht immer auf Nachmittags. Das variiert aber von Schule zu Schule. 

Eine Freundin von mir musste die 10. Klasse dann nochmal wiederholen. Das war bei ihr so geregelt, bei uns nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?