Von Realschule auf Gymnasium ohne 2.Fremdsprache wechseln

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also ich habe 2006 mein FOR gemacht, ohne eine zweite Fremdsprache, 2009 bestand ich mein HöHa-Abi, war dann ein Jahr Teilnehmerin einer BvB-Maßnahme und bin dann in die GOSt Wirtschaft und Verwaltung gewechselt. Auf der Hauptschule, so ab der 9. oder so und der HöHa entschied ich mich für Spanisch als zweite Fremdsprache.

In der GOSt wählte ich erneut Spanisch als 2. Fremdsprache, denn ich hatte noch keine 4 Schuljahre eine 2. Fremdsprache. 2014 bestand ich mein Wirtschaftsabi und wählte Spanisch als 4. Abiturfach (mündlich)

So viel von mir dazu...

lg, jakkily

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst auch so wechseln, es heißt ja immer durchlässiges Schulsystem. Besser jetzt als nach dem Realabschluss, denn dann sparst du dir ein Jahr. In der 10 bekommst du dann auf dem Gymnasium nochmal eine zweite Fremdsprache neu dazu. Das wirst du nicht umgehen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Girly0612
01.02.2015, 16:24

Geht das wirklich ohne 2. Fremdsprache?

0
Kommentar von jolalana
01.02.2015, 22:47

Ja definitiv

0

Seit wann hast du kein Franz. mehr bzw. wie lange hattest du es?
Du könntest evtl. direkt jetzt nebenher mit Nachhilfe durchstarten, falls die Lücken nicht zu groß sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Girly0612
01.02.2015, 21:08

Hatte es in der 6.klasse 1jahr lang und habe es dann ab der 7.abgewählt

0

Könntest auf ein Wirtschaftsgymnasium. Ein normales ist denke ich mal nicht drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?