Von Realschule auf das Gymnasium

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die meisten Gymnasien wünschen eine Bewerbung im Zeitraum des Halbjahrs bzw. das nächste Frühjahr. Um dich zu bewerben, kannst du die klassische Briefform verwenden, E-Mail oder einfach zu Fuß zur Schule mit deinem Lebenslauf, nem Foto und einer Kopie des letzten Zeugnisses gehen. Ich würde dir die Briefform empfehlen, weil diese meistens bevorzugt wird. Wegen deiner Noten brauchst du dir aufjedenfall keine Sorgen zu machen. Du brauchst den Q-Vermerk um auf ein Gymnasium zu wechseln. Q-Vermerk bedeutet, dass du in all deinen Hauptfächern mindestens eine drei benötigst. Da du sogar besser in den Hauptfächern als drei stehts kannst du aufgrund deiner Leistung ohne Probleme übergehen, wenn du sie beibehälts. Achja genieß deine Ferien!

Greetings,

Lomex

Malte14 08.07.2011, 16:13

Sehr hilfreiche Antwort.. Vielen Dank :)

Kann ich dir auch schöne Ferien wünschen?

0
Malte14 08.07.2011, 16:18
@MrLomex

Ok, ich wünsche dir schöne Ferien :-). Kein Problem, danke nochmal für die Antwort ;-)

0

also ich kann dir was zu deinen noten sagen. Meine Cousine hat jetzt auch von der Realschule (10. Klasse) aufs Gymnasium gewechselt. Die hatte vorher nur Einser und Zweier und jetzt auf dem Jahreszeugnis einen schnitt von 2,5. also du musst dich total anstrengen , damit du gute noten bekommst. das ist nicht so einfach wie du denkst.!!! Meine Cousine hat sich auch total angestrengt. Am Anfang musst du mit schlechteren Noten rechnen, das das Gymnasium eine echte umstellung ist. Trotzdem viel glück!!!

Malte14 08.07.2011, 15:59

Okay danke, danke.. aber erstmal muss ich ja wissen wie ich mich wann an der neuen Schule anmelde.

0

Was möchtest Du wissen?