Von Realschule 10. Klasse direkt in die 11. Klasse Gymnasium?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also ich hatte mal eine die in der 10. zu uns gestoßen ist (Regelschule -> Gymi). Sie hatte enorm Probleme sich an den neuen Leistungsdruck anzupassen. Viele Themen waren nur angerissen worden auf der Regelschule, welche sie aber intensiver am Gym gebraucht hätte. Sie war vor ende des Halbjahres weg und wollte eine Ausbildung starten. (Ich muss dazu sagen das sie von ihren Eltern gezwungen wurde und daher auch nicht unbedingt Lust hatte. Und der Druck hat echt extrem auf ihr gelastet.)

Wenn du aber Lust auf Gymnasium hast und auch was dafür tust kannst du es schaffen. Trotzdem empfehle ich dir in die 10. zu wechseln, da du die Themen in der 10. noch mal vertiefen und aufarbeiten kannst (und dich an den neuen Druck gewöhnen kannst.) Denn das Gym arbeitet etwas schneller und intensiver als die Regelschule. (Ich bin nach der 7. gewechselt und daher kenne ich beides.)

Lass dich aber nicht abhalten und erschrecken von dem neuen Leistungserwartungen. Ich hoffe ich hab nicht alles zu schwarz dargestellt, denn es ist schafbar wenn du das willst. Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Grüße ChrisTApe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dangofresser
17.07.2016, 19:07

Okey, vielen Dank. Ich denke nämlich auch, lieber in die 10te zu gehen 😄

0

Also in Bayern sollte man die 10. machen aber kein muss. Ich würd dir trz empfehlen, die 10. auf Gymi zu "besuchen". Sonst wird es zu schwer, glaub ich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?