Von Privat zurück in die gesetzliche Krankenversicherung. Ü55. Über Familienversicherung des Ehepartners?

3 Antworten

Voraussetzung dafür ist das man sein Gewerbe vollständig auf gibt und nicht mehr Einkommen als 450 € monatlich aufweist

Die 450€ gelten für Minijobs, grundsätzlich liegt die Grenze bei 435€ pro Monat (in 2018, steigt jedes Jahr)

Was zählt hier alles als Einkommen? 

Das Einkommen deines Mannes, inkl. Arbeitseinkommen, Renten, Mieteinnahmen, Zinsgewinnen.

da wäre ein anruf bei deiner versicherung wohl das zielführendste statt eine frage in einem laienforum

Wie berechnet sich der Beitrag bei gesetzlicher Krankenversicherung ; Hausfrau (+3 Kinder) und Ehepartner ist Selbstständig, privat versichert?

Stimmt es, dass das Einkommen des Ehepartners (Eink.Steuerbescheid) zu 100% als Grundlage für die Berechnung der Hausfrau ist? Zumal im Eink.Steuerbescheid z.B. Kita-kosten und beide Krankenversicherungen berücksichtigt werden? Laut Aussage wird aber das "theoretische Brutto" des Partners genommen ? So weit ich weiß ist das Einkommen hälftig zu Grunde zu legen.

Beispiel:

Einkommen Ehepartner 18.000 Vorjahr

davon

Kita usw. 210 pa

Ehepartner ca 3000 KV 500 PV Vorjahr

Hausfrau ca 1800 KV ; 300 PV Vorjahr, gezahlt durch Ehepartner.

...zur Frage

Krankenversicherung / Familienversicherung trotz Minijob des Ehepartners

Wie ist die Krankenversicherung bei familienversicherten Ehepartnern (Hausmann/Hausfrau) geregelt, wenn der Hauptversicherte einem Minjob nachgeht? Muss sich der familienversicherte Ehegatte dann freiwillig versichern, oder bleibt die Familienversicherung weiterhin bestehen? Danke für hilfreiche Antworten

...zur Frage

Zahnreinigung - AOK. Wie werden die Kosten Erstattet?

Mein ZA hat gesagt ich bräuchte eine Zahnreinigung. Er sagte mir meine Versicherung übernimmt 80% der Kosten, ich muss die 90€ an diesem Tag aber erst einmal selbst bezahlen und ich kriege dann eine Rechnung.

Ich wollte mal fragen wie das dann mit der Versicherung abläuft. Muss ich einfach dort hin gehen, die Rechnung vorlegen und kriege das erstattet? Oder muss ich irgendetwas ausfüllen bzw. muss ich das vorher mit KV abklären? Und wie lange dauert das, bis ich das Geld erstattet kriege? Wird das überwiesen?

Ist das erste mal das ich wirklich mit meiner KV so etwas machen muss :)

...zur Frage

Krankenversicherung - freiwllig in GKV - Mieteinnahmen Ehepartner

Hallo,

nachdem ich nicht mehr berufstätig bin und auch noch nicht Rentnerin, musste ich mich in der (meiner bisherigen) gesetzlichen KV "freiwillig" versichern. Mein Mann, geht in ca. einem Jahr in Rente, ist privat versichert und ein Wechsel in die GKV, inkl. Familienversicherung, lohnt sich nicht (mehr). Umgekehrt ist/war die PKV keine Option für mich (Alter, kleine Vorerkrankungen).

Wie gesagt, habe ich selbst kein Einkommen mehr und so wurde vom Einkommen meines Mannes die Hälfte als Berechnungsgrundlage für meinen Krankenversicherungsbeitrag zugrunde gelegt.

Von meiner Krankenkasse wurde mir erklärt, dass sich dies wieder ändert, sobald ich selbst eine Rente beziehe; dann ist meine Rente die Basis für die Berechnung. Dies dauert allerdings noch einige Jahre.

Frage:

Sind Mieteinnahmen für ein Haus meines Mannes (er steht alleine als Eigentümer im Grundbuch und ist der Vermieter) für die Berechnung meines KV-Beitrages mit anzugeben?

...zur Frage

Krankenversicherung der Kinder - wenn Vater privat versichert ist

Unsere Kinder sind zur Zeit über mich gesetzlich mit versichert. Main Mann ist privat versichert und verdient ab diesem Jahr mehr brutto 55000 Euro - das wäre über die Jahreseinkommensgrenze. Müssen wir die Kinder privat versichern? Was kostet pro Kind eine Privatversicherung. Wir haben zwei Söhne. Würde Beihilfe etwas übernehmen? p.s. ich bin momentan in Elternzeit, habe kein Einkommen. Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Krankenversicherung ohne Einkommen Ehefrau privat versichert

Wenn ich ohne Einkommen bin und meine Frau Privat versichert ist welchen Beitrag habe ich dann bei der Krankenkasse zu zahlen. Wird das Einkommen meiner Frau herangezogen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?