Von Polizei ohne Zulassung erwischt?

8 Antworten

Allein durch das Abstellen auf dem Parkplatz hat sich eine Betriebsgefahr verwirklicht. Flüssigkeiten können auslaufen oder es kann durch einen Kurzschluss abbrennen. Somit liegt der Gebrauch eines Kraftfahrzeugs vor.

In dem Moment, in dem ihr es in eurer Geschichte abgeladen habt, wurde es von einer über den Anhänger versicherten Ladung zu einem nicht versicherten Kraftfahrzeug, welches im öffentlichen Verkehrsraum gebraucht wurde.

Dadurch liegt ein Verstoß gegen §6 PflVG vor.

Für einen Verstoß gegen §21 StVG muss dir nachgewiesen werden, dass du das Fahrzeug unter bestimmungsgemäßer Verwendung seiner Antriebskräfte in Bewegung gesetzt und gehalten hast, d.h. nicht nur bei laufendem Motor draufgessenen hast. Aber dafür gibt es ja die Zeugenaussagen.

Die Aussage des Polizisten und derer die angerufen haben ist ein Beweis. Ausserdem hast du das Quad auf öffentlichem Grund abgestellt und somit ist die Straftat eigentlich schon verwirklicht.

Ist doch komplett egal, es war ohne Versicherung im öffentlich zugängigen Bereich, und das kostet nun mal, zumal der Motor warm war.

Bis zu 12 Monaten Knast sind ja drin, denn Vorsatz war ja im Spiel.

Suche schon einmal 6 Zeugen, die das Ding abgeladen haben. Vielleicht hilft es.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Suche schon einmal 6 Zeugen, die das Ding abgeladen haben.

Diese sechs Zeugen müssen aber Willens sein, wegen uneidlicher Falschaussage einen Strafbefehl oder sogar ein Urteil zu einer Geld- bzw. Freiheitsstrafe vor einem Strafgericht zu kassieren.

0

warte mal auf den Bescheid der Staátsanwaltschaft

derjenige der angerufen hat ist Zeuge wie du gefahren bist und wahrscheinlich hat er das auch gefilmt

Selbst wenn nicht reicht die Aussage unter Wahrheitspflicht.

1

Was möchtest Du wissen?