Von Pille evaluna 30 wechseln aber zu welcher?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

JA!

Bei mir war es genau gleich. Depressionen, Stimmungsschwankungen, Heulkrämpfe, Eifersuchtsanfälle - die Beziehung stand wirklich Kopf. Ich bin erstmal ganz lange nicht auf die Idee gekommen, dass es an der Pille liegen könnte.

Ich habe dann probiert, zu anderen Präparaten zu wechseln - es wurde aber nie besser, ich habe nur länger gelitten.

Das beste was ich dann für mich und meine Beziehung tun konnte, war die Hormone wegzulassen. Das war ein Wechsel von Nacht auf Tag! Meine Laune wurde besser, ich wurde wieder positiver, fröhlicher, entspannter und hab so langsam aber sicher zu meinem alten Ich gefunden.

Ich kann dir daher nur dazu raten, die Hormone wegzulassen und hormonfrei zu verhüten. Bei mir ist es der cyclotest myway geworden, mit dem ich sehr glücklich bin. Es gibt natürlich auch weitere Methoden wie NFP oder Kupferkette. Seh einfach zu, dass du dich über Alternativen informierst und dann die beste für dich heraussuchst.

Falls du Fragen zum cyclotest hast oder sonstiges, schreib mich einfach an :-)

Danke! Die Antwort hat mich etwas besänftigt. Ich war heute bei einem Gynäkologen bezüglich der Kupferkette aber der meinte dass man die bei mir noch nicht einsetzen kann 😪 das was du hast klingt sehr interessant! Ich würde mich wirklich freuen wenn du mir mehr davon erzählen könntest :)

0
@Pearlabelle

Hmm, hat er gesagt, warum du die Kette noch nicht einsetzen kannst?

Also der cyclotest ist ein Verhütungscomputer. Die meisten kennen ja den Persona, den ich absolut NICHT empfehlen würde. Es gibt aber noch andere Modelle, die leider nicht so bekannt sind - obwohl sie sehr sicher sind.

Der cyclotest ist einer davon. Soweit ich weiss, ist das auch der einzige der das CE-Gütezeichen in Deutschland trägt und die
Stiftung Warentest hat ihn als den besten Verhütungscomputer ausgezeichnet. So bin ich drauf gekommen :-)

Das Gerät ist eigentlich wie ein Smartphone, also ein Mini-Computer, der deine Zyklusdaten misst und auswertet. Du kannst dabei deine Basaltemperatur messen, den Zervixschleim-Wert angeben und auch Ovus verwenden. Je mehr Merkmale, desto zuverlässiger die Angaben.

Die Angaben sind dann deine fruchtbaren, hochfruchtbaren bzw. unfruchtbaren Tage. Damit siehst du, wann du überhaupt schwanger werden kannst. An den Tagen verhüte ich dann mit Kondom.

Die Methode ist gut für Frauen, die einen Zyklus zw. 23-45 Tagen haben (höchstens aber 5 Tage Schwankungen dazwischen). Du solltest nicht in Wechselschichten arbeiten und generell einen geregelten Lebenslauf haben. Und Mindestalter ist wohl so um die 20, würde ich sagen.

Nach der Pille musst du 2 regelmässige aufeinanderfolgende Zyklen abwarten, bis du das Gerät nutzen kannst.

Puh, jetzt hab ich doch arg viel geschrieben ...

0

Die Pille ist ein hormongesteuertes Empfängnisverhütungsmittel. Sie greift massiv in deinen Hormonhaushalt ein und beeinflusst dich enorm.

Nebenwirkungen sind hier an der Tagesordnung. Da hilft auch kein Pillenwechsel oder "abwarten".

Und jetzt sag mir - wieso sollte man sich dies antun wenn es auch andere (zudem sicherere) Verhütungsmethoden ohne Nebenwirkungen gibt?

Welche Nebenwirkungen ich oder andere haben bringt dich nicht weiter. Wenn du sie nicht verträgst solltest du sie absetzen - aber das hängt doch nicht davon ab ob ich sie vertrage oder nicht - verstehst du ?

Du musst in dich hineinhören und für dich entscheiden. Was ist das Beste für dich?

Ich jedenfalls habe mich nach jahrelanger Einnahme bewusst gegen die Pille entschieden und bin nun glücklicher.

Ich bin auf hormonfreie Verhütungsmittel umgestiegen. Informiere dich auch mal darüber - da gibt es weitaus mehr als das Kondom! Meine Verhütungsmethode ist sogar sicherer als die Pille - und völlig nebenwirkungsfrei. Seit ich sie anwende hatte ich nie Angst um eine Schwangerschaft.. und ich war als Pillenanwenderin immer mehr als nur panisch...

Lg

HelpfulMasked

Ich hab mir schon oft Gedanken gemacht und an die Kupferkette gedacht aber die ist so wahnsinnig teuer und meine Mutter hat schon die Kuperspirale nicht vertragen deshalb hab ich Angst dass ich die auch nicht vertrage und so viel Geld in den Sand setze...

0
@Pearlabelle

Inwiefern denn nicht vertragen? Solange eine Kupferallergie ausgeschlossen ist steht der Kette auch nichts entgegen.

Spiralen sind ohnehin dafür bekannt etwas unverträglicher zu sein. Die Kette ist hier die Weiterentwicklung und wesentlich verträglicher.

Der Preis verglichen mit der Pille, der langen Verhütungsdauer und den gesundheitlichen Aspekten ist m.M.n. völlig angebracht. Aber natürlich ist das gerade für junge Leute viel Geld auf einen Schlag. Man muss eben selbst wissen wo man seine Prioritäten setzt.

0

Das können wir dir nicht sagen, sowas entscheidet der Fa. Hatte das Problem mit der Maxim und nehme jetzt die Levomin.

Ja ich weiß schon aber ich würde einfach gerne wissen wer mit meiner Pille dieselben Erfahrungen gemacht hat und welche Pille er besser verträgt oder ob derjenige zu anderen Verhütungsmitteln umgestiegen ist..

0

Jeder Mensch reagiert anders auf jede Pille, dir kann also keiner wirklich helfen

0

Was möchtest Du wissen?