Von Nervosität ablenken?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich an deiner Stelle würde mir wenn es wirklich so schlimm ist eine Art "Notfallplan" zurechtlegen, der es dir (und sei es nur in deinem Kopf!) komfortabler macht in solche Situationen zu kommen. Zum Beispiel immer alle wichtigen Wertsachen direkt am Körper zu tragen, damit man nicht noch Angst hat jemand nimmt es weg, falls man wieder ohnmächtig wird. Oder eben einen Fächer, Wasser oder Taschentücher dabei zu haben. Du siehst, es sind die kleinen Dinge! Gegen nervösität helfen (mir) außerdem handwerkliche Hobbys, wie zeichnen oder knüpfen. Du darfst dich gedanklich nicht so sehr mit dem "was wäre denn wenn jetzt..." auseinander setzen. Das macht dich nur verrückt!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ein klassischer Fall für die Klopftherapie. Sie ist unter verschiedenen Namen bekannt MET = Meridian Energietechnik oder EFT = Emotional Freedom Techniques oder von Dr. Michael Bohne PEP = Prozess- und Embodimentfokussierter Psychologie. Klingt kompliziert, ist es aber nicht.

Das Schöne: Man kann sie selbst anwenden, wenn man will. Wie das funktioniert, dazu gibt es genügend Informationen im Netz.

https://www.carstenbruns.de/anleitung-meteft-klopftechnik/

Oder man geht zu einem Heilpraktiker, der die Technik(en) beherrscht. Beispielhaft:

https://eft-therapie.berlin

EFT und MET sind im Prinzip die gleichen Methoden unter verschiedenen Namen. Dr. Bohne mit seiner PEP sticht etwas heraus. Aber auch da geht es ums Klopfen.

https://www.youtube.com/watch?v=5i8i7bhGfZw

Gruß Matti

Okay, ich schaue es mir heute Abend mal an, danke :)

0

Was möchtest Du wissen?