Von Nachbar angeschwärzt - Akteneinsicht

1 Antwort

Hallo vollbio 123,

ja, wenn eine Akte angelegt wurde, kann ein Anwalt eine Akteneinsicht beantragen.

Aus Datenschutzgründen darf er aber keine Namen und Adressen aushändigen; allein schon zum Schutz des "Spitzels".

Der Spitzel kann auch eine "anonyme" Meldung gemacht haben... diese müssen die Gemeinden auch nachgehen...

Soweit ich aus Deinem Beitrag gelesen habe, hast Du nur eine "Verwarnung" bekommen, ohne Verwarn -o. Bußgeld ; wird dafür überhaupt eine Akte angelegt?

Egal wie man die Sache dreht, Euer "Spitzel" wird so oder so der "unbekannte" Nachbar bleiben...

LG

Karsten

Was möchtest Du wissen?