Von Mutter aus Wohnung rausgeschmissen mit 15,welches Recht auf Kindergeld,etc.?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

die eltern haben kein recht sie einfach so rauszuschmeißen. bis sie 18 ist sind die für sie verantwortlich. wird festgestellt dass das leben für sie mit ihrere mutter nicht möglich ist muss eine alternative gefunden werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tonchen13
27.06.2016, 21:42

Meine Brieffreundin hat sich über alle Antworten gefreut und hat diese Antworten ihrer Mutter gezeigt.Sie haben es nun eingesehen

0

Ihr bleibt eigentlich nichts anderes übrig, als zum Jugendamt zu gehen

und den Sachverhalt zu schildern, wie es dazu gekommen ist.

Grundsätzlich dürfen unter 18-jährige nicht auf die Straße gesetzt

werden, es sei dem es gibt schwerwiegende Gründe, wie der Jugendliche

gefährtet das Leben der anderen Familienmitglieder oder ist

gewalttätig. Dann ist das Selbstschutz und man kann den Zutritt der

elterlichen Wohnung verweigern. Das Jugendamt hat, wenn diese Gründe

nicht zutreffen, die Möglichkeit mit den Eltern das Gespräch zu suchen

und Familienhilfe anzubieten. Sollte der Jugendliche aber nicht nach

Hause wollen, besteht die Möglichkeit einer Pflegefamilie, bei

Verwandten, Heim oder Jugendwohngruppe. Alternativ könnte man sich auch bei den Johannitern oder Sameritern und dergleichen Hilfe suchen, nur werden diese Sozialstellen auch auf das Jugendamt verweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das wirklich eintreten sollte, soll sie sich ans Jugendamt wenden.

Zum Vater kann sie wohl nicht gehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tonchen13
22.05.2016, 20:19

Ne,kann sie nicht.

0

Die soll sich einfach mal bei Jugendamt melden. Bzw. sie kann zu ihrem Vater gehn.

Warum soll sie (du) denn rausgeschmissen werden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?