Von mir beauftragter Dachdecker hat Gerüstbauer beauftragt, ich Dachdecker gezahlt, dieser Gerüstbauer aber nicht. Nun will der Gerüstbauer nicht abbauen.Wasnu?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn der Dachdecker einen Gerüstbauer beauftragt, so zahlt er den auch. Dir stellt er jedoch seine und die des Gerüstbauers in Rechnung. 

Was wurde im Auftrag vereinbart? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SarahBausK
21.01.2016, 13:36

Im Angebot des Dachdeckers ist das Gerüst mit enthalten (ursprünglich wollte er wohl sogar mit seinem eigenen einrüsten, was dann nachher nicht ausreichte).
Den Dachdecker haben wir leider vor Weihnachten zu 95% gezahlt, er meinte er bräuchte ja dringend das Geld, um den Gerüstbauer zu zahlen und er sei finanziell so angespannt.
Den Dachdecker konnten wir seitdem leider nicht erreichen.
Der Gerüstbauer weigert sich abzubauen, weil er meint, dann bekäme er ja nie sein Geld, aber wir haben ja gar keinen Vertrag mit ihm und die Genehmigung der Stadt ist abgelaufen, dazu wurde das Gerüst auch noch falsch aufgebaut (Beleuchtung, Tunnel), dass es wirklich weg muss. Auf unserem Grundstück finde ich es wegen erhöhter Einbruchgefahr nicht gut.

0

Ich bin nur kein Anwalt, aber meine erste Idee wäre es (Wenn der Gerüstbauer einem Gespräch nicht zugänglich ist) ihm eine realistische Frist zu setzen und ansonsten damit drohen es auf seine Kosten abbauen zu lassen und das GErüst als Sicherheit einzubehalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SarahBausK
21.01.2016, 13:38

Schlug mein Mann der Stadt auch schon vor, dass er es zur  Not selbst abbaut, aber da es mit auf dem Gehweg steht dürfen wir es nicht selber abbauen aus Sicherheitsgründen im öffentlichen Bereich.
Daneben ärgert mich natürlich immens, dass wir selbst jetzt auch noch soviel Zeit investieren sollen, wo es ja bezahlt ist und wir auf der Baustelle noch genug zu tun haben.

0

Selber abbauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?