von lübeck nach gelsenkirchen?

4 Antworten

Hey also ich bin auch 16 und sitze in der Ähnlichen Situation. Zuerst einmal finde ich das schön das du seit 2 Jahren nur diesen einen liebst, aber das ist eine lange Zeit und wenn zwischen euch nie was passiert ist dann würde ich davon loslassen, wegen so etwas wirst du traurig bleiben. Von all den Sachen die dich runterziehen musst du irgendwie wegkommen. Ich weiß das klingt jetzt leichter gesagt als getan aber du musst erstmal wieder zu dir selbst finden und rausfinden was du willst! Dieses Alter ist echt unpassend für sowas weil gerade jetzt sehr viel auf dem Spiel steht. Freunde findet man überall und wenn du schon sagst das deine jetzigen nicht wirklich die wahren sind dann trenn dich auch von denen. Du klammerst dich glaube ich viel zu fest an andere Dinge, und das ist nicht gut. Wenn du die Möglichkeit auf einen Neuanfang hast dann nutze es! In der gewohnten Umgebung zu sein und da versuchen alles Neu zu machen ist echt schwer. Mach das was dich glücklich macht! Ich hoffe du schaffst es und auch mit den Drogen lass es lieber bleiben. Ich weiß wie das ist und du rutscht wirklich schnell darein.

Freunde sind nicht für immer, in Gelsenkirchen wirst du neue finden. Nach dem deine Schulzeit vorbei ist, wirst du 80% sowieso nicht mehr wieder sehen und schöne Frauen gibts überall auf der Welt, ich wette in Gelsenkirchen gibt es auch eine, die dir gefällt. Und momentan ist es auch sehr wichtig, dass du dich auf die Schule konzentrierst, denn ansonsten, wirst du den Rest deines Lebens trauern, dass du nicht einen besseren Abschluss hast und mehr Geld verdienst.

LG, carglassXD

  1. "Falsche" Freunde sollten grundsätzlich ersetzt werden. Das ist also ein Grund in Lübeck zu bleiben.

  2. Auch Gelsenkirchen hat eine sehr hohe Arbeitslosenquote. Dies ist also ebenfalls ein Grund, nicht unbedingt zurück zu müssen. Die Zukunftsaussichten sind dort ebenfalls nicht rosig.

  3. Nicht ständig jammern, sondern das Leben mal erst selbst in die Hand nehmen! Sonst wird das für die Zukunft nie was!

Ich nehme keine Drogen - schwer Freunde zu finden

Hi Leute, ich habe seit ein paar Monaten so ein Problem. Ich bin ein 15 Jahre alter Junge und heutzutage nimmt fast JEDER den ich kenne (der kein langweiliger Typ ist) Drogen wie z.B. Weed.

Ich weigere mich aber sowas zu konsumieren und das macht es mir schwer richtig gute Freunde zu finden. Die treffen sich immer mit ihren Kifferfreunden und ich kann da natürlich nicht mitmachen.

Bei meinem ehemaligen besten Freund ist das auch so, er hat mit kiffen angefangen und von da an hat er sich wie etwas besseres gefühlt. Ich weiß nicht wie das weitergehen soll, ich bin halt keiner der mit den Strebern aus der Klasse abhängt - aber ich bin auch keiner von den feiernden Kiffern.

So Leute wie mich habe ich im echten Leben noch nie gefunden, nur im Internet. :/

Habt ihr eine Idee was ich machen könnte?

...zur Frage

Darf ich meinem Sohn den Umgang mit seinen Freunden verbieten?

Ich bin eine sehr besorgte Mutter. Ich habe meinen Sohn mit Marioana erwischt. Er schwört das es das erst Mal gewesen wäre (ich konnte es noch verhindern) und das er es mit seinen Freunden nur mal ausprobieren wollte.(Seinen noch realtiv neuen Freunden.) Wie ihr euch vorstellen könnt Holland in Not, aber ich bin ruhig geblieben und habe versucht ihn vernüftig darüber aufzugeklären. Er zeigte sich einsichtig. Nach etwa drei Wochen kommt er auf einmal mit schwarz gefärbten Haaren nach Hause,. (Die er sich von seinen neuen Freunden hat farben lassen) Zwei Tage darauf bekomme ich einen Anruf von einer Freundin, deren Tochter hin und wieder mit meinem Sohn mailt. Sie fragt mich ob bei uns alles ok sei. Mein Sohn hat ihrer Tochter geschrieben das er Stress zu Hause hätte (wovon wir nichts mitbekommen haben), das er jetzt nicht mehr der brave Engel sein würde. Sie hat ihn gefagt wie er das meinen würde, und er antwortet : Drogen, Alk und scheiß Schule.Wieder fand ein Gespräch statt und wärend er seine Freunde bis aufs Blut verteidigt hat, hat er uns ein weiteres mal angelogen. Ich bin fix und fertig.Er ist vor knapp einem Monat 15 geworden und entgleitet mir mit jedem Tag den er länger mit diesen Leuten zusammen ist. Ich kann ja eigentlich nur alles fasch machen. Untersage ich den Kontakt (Mit seinen derzeit einzigen Freunden) wird er mir nie wieder vertrauen, mich hassen oder schlimmeres. Lasse ich es einfach laufen, kann ich ihm die Drogen und den Alkohol gleich selbst kaufen und ihm viel Spaß wünschen.Was ist richtig?

Danke schon mal.Eine besorgte Mutter

...zur Frage

Wie von Freunden, die einen auf die falsche Bahn bringen, fernhalten?

Ich mache gerade ein auslandsjahr. In einem meiner Kurse sitze ich an einem gruppentisch mit lauter kiffern und Assis... die sind irgendwie echt nett zu mir und fragen mich immer ob ich mit ihnen abhängen will und ob ich mit ihnen Kiffen will. Wenn ich hier mit Drogen erwischt werde, werde ich direkt wieder nach Deutschland geschickt, außerdem will ich auch nicht mit diesen Leuten befreundet sein oder Drogen konsumieren. Ich hab ihnen schon gesagt, dass ich nicht Kiffen darf. Wie soll ich ihnen klarmachen, dass ich nicht mit ihnen befreundet sein will, ohne unhöflich zu sein?

...zur Frage

Was soll dieses Verhalten: Ex, der sein Leben aufgrund von Drogen nicht auf die Reihe bekam, schreibt und betont, dass er jetzt eine Neue habe?

...zur Frage

Wie kann ich neue Freunde finden als Exjunkie?

Ich suche verzweifelt neue Freunde um nicht wieder dieser Interessengesellschaft zu verfallen. Ich bin als Drogen junkie in der Umgebung abgestempelt und seh leider Gottes aus wie ne Leiche zur Zeit. Ich strebe zur Zeit ein abstinentes Leben, komplett befreit von Drogen an und bin schon seit 3 Wochen clean und fest entschlossen es durchzuziehen trotz cravings.

Was kann man da machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?