Von IntelCore I7-4790 auf AMD Ryzen 5 1600 wechseln?

...komplette Frage anzeigen UserBenchmark.com vergleich - (Computer, PC, Technik)

4 Antworten

Und wo liegt das Problem, einfach eine neue Grafikkarte zu kaufen und den i7 weiter zu nutzen? Mainboard und CPU sind intakt, da lohnt kein Upgrade (ob man hier überhaupt von Upgrade sprechen kann...?).  Das wäre raus geworfenes Geld. Zudem kann ein ATX Board nix besser als ein mATX Brett. 

Hi,

im Gaming Bereich waren ältere Intel Chips schon immer recht stark, da die einzelnen Cores recht hoch getaktet sind und viele Spiele mehr als 4 Cores nicht richtig ausnutzen. Da aber jetzt immer mehr Chips mit mehr Cores rauskommen und die Gaming Industrie immer mehr Cores für ihre Spiele ausnutzt, sehe ich da den Ryzen 1600 doch schon besser als den i7 4790 (auch besser als die 3%).

Wenn das Geld da ist, würde ich den Plattformwechsel schon wagen. Du bist mit 300€ schon sehr gut dabei wenn du Cpu+Board kaufst. Allerdings bräuchtest du neuen DDR4 Ram, dieser ist momentan sehr teuer und wird auch erstmal teuer bleiben...

Der Vorteil bei einem Plattformwechsel ist dass du bei Ryzen bis min. 2020 keine Sorgen machen musst. Auch die nächsten Generation, Zen2/Ryzen 2, wird auf deinem Board laufen (evtl. ein Bios Update nötig), so dass du in paar Jahren keinen kompletten Wechsel nochmal machen müsstest, wenn du von 6 Cores auf 8/12/16 Cores springen willst.

Ich halte den Wechsel für sinnvoll, auch wenn ich deine Intel Cpu jetzt nicht für schlecht halte, aber jetzt nochmal ein "altes" Board kaufen und alles was dazu gehört... naja :)


Von IntelCore I7-4790 auf AMD Ryzen 5 1600 wechseln?

 Kann dies nur mit einem klaren Ja Beantworten. Wäre es der 1700X dann hättest auch hier noch bessere Leistungsunterschiede . Mittlerweile gibt es auch für den Sockel AM4 passende Micro ATX Mainboards. Ebenso Investierst du in die zukunft da es neben dem Ryzen auf Sockel AM4 noch die Bristol Ridge AMD APU Modelle gibt. Man kann also jederzeit auswählen und entscheiden was man will und ist nicht wie bei Intel auf einen Sockel Pro Prozessor angewiesen. Wenn du Irgendwann mal wieder Knete über hast kannst du dann später auf den Sockel TR4 Wechseln wo es den AMD Threadripper gibt. Selbst die 8 Kern Variante da scheut jeder I7 nur noch die Rücklichter an. Aktuell ( wenn es daa Buget hergibt) wäre der AMD Threadripper das aktuelle Maß aller Dinge wobei man auch Fairerweise maximal bis 8 Kerne Berücksichtigen sollte. Der I7 hat ja auch nicht mehr. Beim 16 Kerner mit 32 Threads , da hat so oder so kein I7 je die annähernde Chance heran zureichen. 

Also das lohnt sich halt so gar nicht von dem i7 auf den ryzen zu upgraden... selbst von dem i7 4970 auf den i7 8700k zu wechseln würde ich noch nicht wirklich als lohnenswert ersehen. Vor allen Dingen limitiert der Prozessor so fast gar nicht eine gtx 1080ti...

1

Das lohnt sich nicht.

Was möchtest Du wissen?