Von Hochdeutsch ins deutsch übersetzen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Willst du eine korrekte, am text bleibende Übersetzung oder interessiert dich der Inhalt bzw. eine kurze Zusammenfassung der Textaussage? Nicht alles was hier so melodisch ausgedrückt wird würde man heute noch so ausschweifend ausprechen.

larissa3364c 03.09.2013, 22:55

Hallo danke für deine Antwort :p Ich wollte eigentlich Wort für Wort ins deutsch übersetzt haben da mich das interessiert

0
Droitteur 04.09.2013, 12:15
@larissa3364c

Wenn du wirklich ein persönliches Interesse daran hast, Ovid in modernem Deutsch zu lesen, wirst du ganz sicher in jeder Bibliothek fündig :)

1

Dein Text ist die Übersetzung/Übertragung eines lateinischen Gedichtes in ein deutsches Gedicht. In Prosa (Normalsprache, ohne Gedichtform) könnte es vielleicht so lauten:

Das erste Zeitalter war das Goldene. Ohne Gesetz und Strafe bewahrte es aus eigener Kraft Treue und Gerechtigkeit. Es gab keine Strafe und keine Furcht. Man las keine auf Tafeln geschriebene drohende Worte und niemand fürchtete den Urteilsspruch eines Richters. Kein Rechtsanwalt musste die Leute schützen.

Auch war die Kiefer noch nicht gefällt, noch nicht vom Berg hinab in den Fluss geschafft worden. Die Sterblichen (Menschen) kannten auch noch nur ihre eigene Umgebung und noch keine fremden Länder.

sirlaunchalot 03.09.2013, 23:07

Gute Übersetzung * eisern vor Tafeln einfüg * ;)

0
larissa3364c 03.09.2013, 23:15

Danke sehr gute antwort

0
larissa3364c 03.09.2013, 23:19

Ups ich habe einen Absatz vergessen könntest du denn auch noch "übersetzen " Wäre toll

0
larissa3364c 04.09.2013, 00:18

Noch umschloss da nicht ein steiler Graben die Städte.

Tuba und Hörner ,gestreckt aus Erz und gebogen, und Helme, Schwerter waren da nicht; und keiner Krieger bedürfend, lebten die Völker dahin in sanfter,sicherer Ruhe.

Unverletzt durch den Karst ,(Geländeform in Karbonatgestein,also Steinboden) von keiner Pflugschar verwundet, nicht im Frontdienst gab von sich aus alles die Erde; und mit der Nahrung begnügt, die keinem Zwange erwachsen, las man Wildäpfel da und bergerdbeeren, des Waldes Kirschen und, was als Frucht an dem derben Dornengerank hing, las die vom Jupiters lichtem Baum gefallenen Eicheln.

Also ich weis ist viel Arbeit aber wer nett wenn sich jemad die zeit nehmen würde danke im vorraus

0
Droitteur 04.09.2013, 12:13
@larissa3364c

Hast du denn keine Vorstellung davon, was das inhaltlich bedeutet?

Wenn doch, dann drück es einfach mal mit deinen eigenen Worten aus - du hast lächerlich wenig davon, wenn andere das für dich übernehmen.

Ich wäre auch neugierig, was dabei herauskommt - da hätten dann auch sicher mehr Leute Lust drauf, gemeinsam mit dir daran zu arbeiten.

Außerdem heißt es "Frondienst" ohne "T" ;)

0
aicas771 04.09.2013, 22:15
@larissa3364c

Also gut, was ich angefangen habe, führe ich auch zu Ende:

Damals gab es auch noch keine (Wehr-) Gräben um die Städte.

Tuba und Hörner, Helme und Schwerter (also Kampfwerkzeuge) gab es damals nicht und auch ohne Soldaten lebten die Völker ruhig und in Sicherheit.

Nicht aufgerissen von Steinen im Boden (Karst, also Kalkstein, ist besonders wenig ertragreich, da das Wasser sofort versickert) oder vom Pflug, nicht unter Zwang (Frondienst =Zwangsarbeit), sondern freiwillig gab die Erde alle Früchte, und die Menschen (=man) sammelten einfach alle Früchte auf, die sie als Nahrung brauchten.

Heile, schöne Welt. Ein Traum und eine Wunschvorstellung der Menschen, schon seit Jahrtausenden, zu Ovids Zeiten wie davor, und wie heute auch.

0

das erste alter war das goldene. es gab kein gesetz, trotzdem warn alle treu und das recht war da. Die Strafe und Furcht war weit weg, man hat nicht drohende worte auf tafeln vorgelesen, die fliehenden leute hatten keine angst vorm richter. der anwalt hat sie nicht schützen müssen.

Die föhre war gefällt, aber noch nicht vom berg runter gefallen, keiner hat das festland gekannt, außer halt den eigenen.

sirlaunchalot 03.09.2013, 22:49

Es geht in dem Text darum, dass der Mensch ein Boot aus dem Bäumen baut, nicht dass es von einem Berg herunterfällt:P

0

das kann man nicht übersetzen :D das ist Lyrik, es ist schon auf deutsch, da kann man es nicht ins deutsche übersetzen ^^ du kannst es höchstens Interpretieren und deuten.

Was möchtest Du wissen?