Von hinten geblitzt?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Natürlich kannst Du von hinten geblitzt werden - das ist, wenn die "Arbeitsbedingungen" des Messgeräts eingehalten werden ohne weiteres möglich.

Dass man Dein Kennzeichen hat ist ausschlaggebend - damit ist Fahrzeug und HALTER identifizierbar.

Theoretisch könntest Du Widerspruch einlegen und angeben, dass Du nicht selbst gefahren bist, wenn kein Frontfoto Dich einwandfrei als Fahrer zeigt.

Kanst Du aber niemanden angeben - bist Du als Halter für Dein Fahrzeug haftbar und hast trotzdem Strafe + Punkte.

Zudem läufst Du dabei Gefahr, dass man Dir auferlegt, zukünftig ein Fahrtenbuch zu führen.

Antworten gab es ja hier schon..... upps jedoch möchte ich hier noch anfügen, dass ich mir das neulich auch gewünscht habe, als ich mit meiner Enkeltochter innerhalb einer geschlossenen Ortschaft überholt wurde.... und sicher 50 "drauf" hatte... Es ist leider üblich, dass man geblitzt wird, wo kein Unfallschwerpunkt etc. und da bin ich dann auch schon mal sauer, jedoch versuche ich, nicht mehr als 10 innerh. u. 20 außerhalb schneller zu sein.... auch wegen der Papiere....! Auf den Tacho kann u. sollte man sich auch nicht ver- / trauen..... also was gab es für deine 30 mehr ? .... als "Erziehungsding" wünsche ich dir unter 25....! Grüße

Kenn ich nur aus NL... aber in D kann das doch nicht sein oder? Die brauchen doch n Foto vom Fahrer, sonst wäre das doch kein eindeutiger Beweis vor Gericht.

Was möchtest Du wissen?