Von heute auf morgen vegan leben?

16 Antworten

vollkommen egal, ob du das langsam machst oder von heute auf morgen durchziehst.

langsam hätte den vorteil, dass du dich erst mal informieren kannst, mit der zeit ausprobierst, welche rezepte oder ersatzprodukte es so gibt und schließlich ganz damit aufhörst. kann aber sein, dass du dann nie richtig zum ziel kommst und immer denkst, sobald es was nicht veganes gibt..,. ach heute ess ich das noch und ab morgen dann nich mehr.. usw.

wenn du schnell nen schnitt machst, kann es aufgrund der radikalen umstellung sein, dass dir einfach sehr schnell dein altes essen fehlen wird und du es nicht lange durchhältst, vll auch weil du dich einfahc noch nicht so auskennst und weisst, welche möglichkeiten es denn so gibt. gesundheitlich ist das ziemlich egal, nährstoffe kriegst du genug rein, und ob das jetzt langsam auf pflanzliches umgestellt wird oder nicht macht keinen unterschied. vll nur verdauungsmäßig, da du mehr gemüse und obst essen wirst und das schwerer verdaulich ist.

also such dir was aus wie du es machen willst :) übrigens kannst du bei dem grillfest ja doch mitmachen, mach dir einfach gemüsespieße oder spieße mit tofu (bzw google einfahc mal, da gibts ja so vieles) und bring das mit (in alufolie eingepackt, dann kommt da auch kein fleischzeugs drauf). salate und soßen kannst du zum großteil ja mitessen. viel spaß :)

hey welterloeser...aaalso to begin with würd ich mal sagen, es is absolut schwachsinnig seine ernährung so komplett umzustellen, geht nicht, egal wie stark dus auch willst! Fang langsam an, hab ich auch gemacht und lebe jetzt schon seit einem halben jahr vegan. Am anfang ist die gefahr der jojo-effekte schon noch ziemlich groß, aber irgendwann ging es..jetzt bin ich an dem punkt wo ich sage, ich könnte NIE wieder fleisch essen..Und wie du das umsetzt kann dir keiner sagen, das hängt vom Einzelnen ab, überlege, wie es dir am besten passt und nur das ist nämlich wirklich wichtig..das du dich wohl fühlst!! Viel erfolg :D

Also ich wurde innerhalb von 3-4 Wochen vom Omnivoren zur Veganerin, bin es jetzt nach 4 Monaten immer noch und habe nicht vor, das wieder zu ändern. Dabei bin ich sonst nicht gerade für Disziplin bekannt. Aber in diesem Fall stimmt die Motivation und dann kann das auch von jetzt auf gleich funktionieren.

0
@eineFrage89

Dabei bin ich sonst nicht gerade für Disziplin bekannt.

Wir scheinen uns ähnlich zu sein. ^^

0

Ich wollte es unbedingt und ich bin vom Allesesser sofort auf vegan umgestiegen (war früher allerdings schon mal Vegetarier). Habe nur noch ein paar Sachen im Kühlschrank aufgebraucht und los ging's... und das ist jetzt anderthalb Jahre her.

0

Das kannst Du nur für Dich allein entscheiden.

Als eine Freundin mir sagte, dass sie Vegetarierin werden will, machte es bei mir Klick und ich dachte: Warum wirst du nicht auch Vegetarier? Ich war ein ausgesprochener Fleischesser. Aber von Stund' an wurde ich Vegetarierin - im Gegensatz zu meiner Freundin. Und habe das auch konsequent durchgezogen.

Was möchtest Du wissen?