Von heute auf morgen Depressionen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Von heute auf morgen depressiv... na ja, lassen wir mal lieber die Kirche im Dorf. Erschöpfung, Druck oder das Gefühl, sich ausgelaugt zu fühlen, können zwar Symptome einer Depression sein, sprechen aber in ihrer Gesamtheit noch nicht für eine Depression.

Du schreibst ja selbst, dass Du momentan im Unistress bist - da kann es schon Mal sein, dass Du Dich erschöpft fühlst und ab einem gewissen Punkt einfach nicht mehr kannst. Das sind einfach Stresssymptome, die sich aber für gewöhnlich relativ schnell wieder legen.

Ich würde Dir einfach empfehlen, vielleicht ein paar Techniken zum Stressabbau anzuwenden und in Zukunft ein bisschen an Deinem Zeit- und Stressmanagement zu arbeiten. Damit lassen sich solche Situationen gut vorbeugend vermeiden. ;)

Lies dazu am Besten mal ein bisschen hier:
https://www.palverlag.de/Stressabbau.html

Ich wünsche Dir alles Gute.

Klingt nach Überanstrengung und einfach zu viel Stress. Aber nach einer Depression klingt das nicht. Eine Depression ist eine sehr schwere Erkrankung und die brauch lange Zeit sich auf zu bauen und da zeigt man auch andere Symptome. Ich wünsche dir alles gute! Versuch etwas kürzer in deinem Alltag zu treten!

Für eine Depression muss es Dir mehrere Wochen so gehen.

Wenn man im Stress ist, kann man depressiv verstimmt werden, das ist nicht ungewöhnlich. Aber noch keine echte Depression.


Um das wirklich sagen zu können, würde ich zu einem Arzt gehen.

Nein du hast nicht von heut auf morgen Depressionen bekommen, aber Stress kann oft der Auslöser sein, der deinen Körper aus dem Gleichgewicht bringt und wenn du nicht dagegen arbeitest, dann kann das irgendwann in Depressionen enden.

Gegen deine Probleme gibt es pflanzliche Mittel, die du dir in der Apotheke holen kannst und die dich unterstützen gegen diesen Stress und die Lustlosigkeit anzukämpfen. Mit Sedariston habe ich selbst gute Erfahrungen gemacht und kann es deswegen auch weiterempfehlen. Mir wurde es damals von meinem Apotheker empfohlen und so habe ich mit der Einnahme begonnen. Es lies mich ruhiger werden und ich konnte wieder entspannen, abschalten und besser schlafen. Nach ca. zwei Wochen ging die beruhigende Wirkung in eine antriebssteigernde über. Ich hatte wieder Motivation um zu lernen und auch um in meiner Freizeit wieder etwas zu unternehmen. Schaue doch einfach mal auf www.innere-stärke.info vorbei. Da findest du mehr Infos zum Thema Stress, innere Unruhe und wie man dagegen vorgehen kann.

Ich denke, dass du die Probleme so wieder in den Griff bekommst!

Du hast ja selbst burn out als tag eingegeben. Bei burn out kann so was plötzlich kommen. So wie bei Batterien, wenn man nicht aufpasst sind die plötzlich all.

Depression ist wie ein Stück vom Herzen was man nicht anfassen will, weil es so tief wirkt und man nicht reinspringen mag. Diese Leere ist wie der Mangel an Kenntnis über dein Herz, was dich in seinen Schlund zeihen will und du kommst nicht näher.

Du musst aber diese Leere umarmen und dich ihr bewusst machen. In ihr deine Rettung sehen, nicht deine Untergang. Denn sie ist der Schlüssel, nicht dein Henker. 

Was möchtest Du wissen?