Von Heroin geträumt?

5 Antworten

Da sieht man mal, wie mächtig diese Droge ist. Sie macht sogar abhängig, wenn man nur dran denkt. Ich rate dir dazu sofort einen kalten Entzug zu machen. Vielleicht kommst du nochmal mit einem blauen Auge davon.

Nee, mal im Ernst. Es ist wohl einfach nur die Neugier die dich so wurmt. Die könntest du stillen indem du es entweder ausprobierst, wovon ich abrate, oder dich nochmal ordentlich über den Suchtmechanismus von Opiaten informierst. Dann würdest du das Thema höchstwahrscheinlich abhaken.

Eine Opiatabhängigkeit ist mit das schlimmste was einem passieren kann, das möchtest du nicht wirklich. Bei Heroin ist es nicht nur das körperliche Abhängigkeitspotential, das es so gefährlich macht, die psychische Komponente ist dermaßen stark ausgeprägt, das habe ich bisher bei keiner anderen Droge erlebt, und ich habe schon so ziemlich alles konsumiert. Dazu steigt die Toleranz sauschnell an, sodass man nach ein paar Tagen schon ein vielfaches der ursprünglichen Menge brauch, um noch einen Turn zu bekommen. Wenn man erstmal richtig drauf ist bleibt der Turn so gut wie komplett aus und man nimmt nur etwas, damit man den Tag ohne Schmerzen und Depressionen übersteht.

Deshalb sage ich Finger weg von Opiaten! Es gibt viel interessantere Drogen, an denen man länger Freude hat.

Du hast eine ausgeprägte Vorstellungskraft, die du mit Sicherheit auch positiv nutzen könntest. Versuch dir, Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe ähnlich schön zu denken.

Du schreibst, dass du dich (intensiv) mit dem Thema bzw. der Droge auseinandergesetzt hast, du hattest dazu wohl offene Fragen, die jetzt hoffentlich geklärt sind.

Du verarbeitest jetzt in deinen Träumen diese Informationen und vielleicht hast du auch was (zu) positives über den Konsum von Heroin gelesen, weshalb du unterbewusst doch neugierig bist und doch gerne das Zeugs ausprobieren würdest... ?

Ich würde dir jedoch sehr empfehlen mal noch Negatives darüber zu lesen, Heroin ist keine Party-Droge oder so... das ist wirklich was Übles...

Die Symptome bildest du dir ein, bzw steigerst dich in diese Situation, als Abhängiger, der jetzt umbedingt seine Dosis braucht ... Aber glaub mir du brauchst sie nicht, Heroin zerstört Leben - nicht nur Deins - sondern deiner gesamten Umgebung! (Menschen, die dich lieben...)

Also liess lieber mal was über was schlaueres! :-)

Hat es was zu heißen wenn meine Freundin schlecht von mir träumt?

Meine Freundin träumt seit einiger Zeit oft schlecht von mir. Es war noch kein guter Traum von mir dabei. Heute zum Beispiel hat sie geträumt, dass ich ihr fremd gehe. Laut ihr hat sich das sehr real angefühlt. In anderen Träumen hab ich entweder Schluss gemacht oder sie abgewiesen o.ä. Fremdgehen und so sein wie in ihren Träumen werde ich nicht im realen Leben. Ich träume von ihr "normal".

...zur Frage

Anzeichen einer Sucht, oder nur Einbildung?

Ich konsumiere ca. eimal im Monat Cannabis. Immer wenn ich mir Cannabis-Dokus anschaue werde ich unruhig. Ich fang z.B. an mit dem Bein zu wippen. Auch immer wenn mir Cannabis angeboten wird, lehne ich nicht ab. Ich selber habe noch nie Cannabis gekauft. Hab auch ehrlich gesagt kaum Zugang zu der Droge.

Sind es also Anzeichen einer Sucht?

...zur Frage

Trotz Heroin Abhängikeit lieben können?

Kann eine Person die Heroin abhängig ist überhaupt lieben oder soll ichs aufgeben?

...zur Frage

Wirkung von Heroin im Vergleich zu Methadon?

Was hat Heroin für Wirkungen, die Methadon nicht hat?

...zur Frage

Wird jemand aus diesem Forum substituiert? Wenn ja, mit welchem Mittel?

Ich bekomme seit eineinhalb Jahren Subutex (Buprenorphin) von meinem Psychologen verschrieben um meine Heroinsucht zu bewältigen. Nun ist es aber so, dass mir dieses Mittel zwar gegen die körperlichen Entzugserscheinungen hilft, aber der psychische Teil von mir ganz und gar nicht zufrieden ist. Ich träume permanent davon, bin unglücklich, überall wo ich hinsehe, sehe ich diese Droge. Ich vermisse das Glück, die Geborgenheit, die Wärme. Da das Subutex mich bei klarem Verstand hält, darf ich Auto fahren, Maschinen betätigen und mein Leben wie ein "Nicht-Süchtiger" leben...

Dennoch würde es mich sehr reizen, wieder etwas Liebe und Glück zu empfinden.

Nun zu meiner Frage. Ist es möglich, mit Pola oder Methadon einen halbwegs Heroin-Ähnlichen Zustand zu erlangen? Es geht mir nicht darum, total breit oder dicht zu sein. Es geht mir nur um das Gefühl, kein Verlangen mehr nach dem Stoff zu haben und mein Leben zu meistern. Den Aspekt, dass ich weiterhin fahrtüchtig wäre würde ich natürlich komplett ausblenden.

Falls jemand Erfahrungen hat, habt ihr starke Nebenwirkungen? Wenn ja, welche? Seid ihr zufrieden mit dem Mittel? Bekommt ihr außerdem noch andere Medikamente? (Antidepressiva, Neuroleptika etc.)

Wäre für Antworten dankbar! Liebe Grüße, Amyka89

...zur Frage

Träumt man Dinge, die man sich wünscht?

Ich habe eine Zeit lang ganz oft davon geträumt, dass ich einen Hund bekomme. Der Traum hat sich total echt angefühlt (in anderen Träumen merke ich, dass ich träume). Da ich mir immerschon einen Hund gewünscht habe, frage ich mich, ob man Dinge träumt, die man sich wünscht oder mit denen man sich viel beschäftigt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?