Von Hauptschule direkt Studium oder Gymnasium?

6 Antworten

Ich denke, es sollte möglich sein, direkt zu studieren, wahrscheinlich musst du dann die Abiprüfungen machen, ohne aber vorher auf ein Gymnasium zu gehen, was du ja bereits impliziert hast.

Zwar müsste man für ein richtiges Abiturzeugnis eigentlich mündliche Noten mit einbringen, aber es ist schließlich auch möglich, dass Schüler in einem Fach schon studieren und in den anderen noch zur Schule gehen, die haben gar kein Abitur, also warum sollte es in deinem Fall nicht funktionieren?

Allerdings würde ich die Deutsch- und Englischprüfungen nicht zu leicht
nehmen, man muss da immer einige Bücher gelesen haben. Zumal ich deine Ausdrucksweise und Ortographie jetzt nicht als überdurchschnittlich gut einstufen würde.
Aber du willst ja auch nicht Deutsch studieren und in einer Prüfung
schreibst du vermutlich anders.

Außerdem halte ich es auf jeden Fall für eine gute Idee, mit deinem Schuldirektor über die Angelegenheit zu reden und ihm die Sache in etwa so zu erläutern, wie du es hier getan hast (das mit dem "Ich bin besser als die Lehrer" vlt. nicht so raushängen lassen, kommt nicht gut an). Wahrscheinlich ist das sogar besser, als mit deinem Klassenlehrer zu sprechen, der hat sich bestimmt schon eine Meinung über dich gebildet und wird von der nicht so leicht abzubringen sein.

Aber wenn du so intelligent bist, warum bis du dann nicht mal früher auf die Idee gekommen, dass du unterfordert bist und vlt. mal paar Klassen überspringen solltest oder so? Dann hättest du dich jetzt nicht jahrelang gelangweilt.

Ich denke, es sollte möglich sein, direkt zu studieren,

Warum?

Alle anderen brauchen schließlich auch ein Abitur.

3
@Kristall08

Zum Beispiel weil siehe zweiter Absatz?

Ich habe ja auch nur gesagt, dass ich mir das vorstellen kann, nicht, dass ich das weiß. So genau kenne ich mich da auch nicht aus. Deshalb soll er ja auch mit seinem Rektor reden und fragen, was da möglich ist.

Sowas kann sich ja außerdem schon von Bundesland zu Bundesland unterscheiden...

Ich finde halt, dass er´s versuchen soll. Und wenn die Bürokratie das nicht zulässt, dann hab ich mich halt geirrt und Deutschland ist so verkopft, wie ihm vorgeworfen wird. (Und ja, ich nenne es verkopft, wenn jemand, der die schriftlichen Abiprüfungen spielend bestehen würde, nicht studieren darf.) Fertig.

0

Du könntest vielleicht ein paar Klassen im Gymnasium überspringen, aber du wirst zumindest das Abi brauchen, oder ein Fachabi. Das heißt du könntest bestenfalls zur dreizehn oder zwölf springen (je nachdem ob G8 oder G9) und machst dann dein Abi.

Du kannst ausnahmelos NICHT von der 9. Klasse Hauptschule aufs Studium rüberhüpfen. Du brauchst schon ein Abitur. Ja, selbst wenn du hochbegabt bist ;)
Ohne dir zu nahe zu treten, wenn du in der Hauptschule im 4-5 Bereich liegst denke ich nicht, dass im Gymnasium plötzlich 1-2 draus werden.

Schriftlich liege ich bei jedem Fach auf einer 1 die Note stammt vom Desinteresse am Unterricht

0

Was möchtest Du wissen?