von Hartz VII in Sozialhilfe

2 Antworten

Wenn du bis jetzt Leistungen nach dem SGB - ll bekommen hast,aber jetzt die Voraussetzungen nicht mehr gegeben sind,musst du ja trotzdem von etwas leben,bis dein Antrag auf SGB - Xll bewilligt wurde !

Hat dich das Jobcenter also aufgefordert,diesen Antrag auf Leistungen nach dem SGB - Xll zu stellen,dann wird das schon seine Gründe haben,die in deiner gesundheitlichen Situation zu suchen sind.

*Sozialhilfe*** gibt es nicht mehr. Vom Sozialamt gibt jetzt

  • Hilfe zum Lebensunterhalt (HzL) nach dem SGB XII
  • Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung (Grusi) nach dem SGB XII

Bis du eine dieser Leistungen bekommst, bekommst du noch - übergangsweise - ALG II = Hartz IV vom Jobcenter ... denn die Bearbeitung deines Antrags beim Sozialamt kann ja eine Weile dauern.

Bis dahin sollst du ja nicht verhungern, deshalb gibt es bis dahin ALG II oder Hartz IV oder V oder VI oder VII ;-).

Ob du demnächst kein ALG II mehr kriegst vom Jobcenter, das wird so entschieden:

SGB II § 44a Feststellung von Erwerbsfähigkeit und Hilfebedürftigkeit "(1) Die Agentur für Arbeit stellt fest, ob die oder der Arbeitsuchende erwerbsfähig ist."

Und wenn nicht, dann kannst du einen Antrag beim Sozialamt stellen - auf HzL oder auf Grusi.

Wenn du den Antrag stellst, dann kriegst du so lange weiter ALG II/Hartz nn, bis der Antrag vom Sozialamt bewilligt ist.

Wenn du den Antrag beim Sozialamt nicht stellst, kriegst du bald gar kein Geld mehr, auch kein Hartz vom Jobcenter - wegen fehlender Mitwirkung; siehe SGB I §§ 60 ff.

Später holt sich das Jobcenter dann das Geld wieder vom Sozialamt, sobald die alles berechnet und beschieden haben.

Gruß aus Berlin, Gerd

Sozialhilfe gibt es nicht mehr.

Merkwürdig.

Dabei ist das SGB XII nach wie vor mit "Sozialhilfe" überschrieben.

Woher also der Glaube, es gäbe keine Sozialhilfe mehr?

2
@VirtualSelf

Es heißt so nicht nur in der Überschrift, sondern auch im Gesetzestext SGB XII § 1 Aufgabe der Sozialhilfe: Aufgabe der Sozialhilfe ist es, ...

Natürlich gibt es "die Sozialhilfe" als Institution! Aber eben nicht mehr als Leistung.

Denn die Leistungen wurden aufgegliedert, spätestens seit Einführung der "Grusi" - also ein paar Jahre vor der weiteren Aufgliederung sozialer Grundsicherungs-Leistungen in Grusi, HzU und ALG II.

Man kann also nicht mehr - wie noch zu Zeiten des Bundessozialhilfegesetzes BSHG - sagen "Ich kriege Sozialhilfe - wie viel kriege ich, wie viel darf ich verdienen, wie viel Vermögen darf ich haben, was müssen meine Verwandten leisten?"

Die Antworten auf all diese Fragen hängen eben davon ab, welche Art der Grundsicherung man bezieht: Grusi, HzU oder ALG II.

Natürlich gibt es noch Sozialhilfe. Aber vom Sozialamt gibt es keine Sozialhilfe mehr. Deshalb schrieb ich: "Vom Sozialamt gibt es - Grusi oder - HzU".

Dies war ein Wortspiel. So wie ich früher im Ausland sagte, wenn man mich fragte "Kommst du aus Westberlin oder aus Ostberlin?":

"Aus Ostberlin kommt man nicht!*)"

Gruß aus Westberlin, Gerd

*) Für Langsame:

A) Es ist nicht schick, aus Ostberlin zu kommen = "Aus Ostberlin kommt man nicht!"

B) Es ist nicht möglich, aus Ostberlin heraus zu kommmen = "Aus Ostberlin kommt man nicht!"

1

Kostenübernahme für einen Erbschein bei Hartz IV

Eine Freundin von mir ist Hartz IV-Empfängerin und braucht einen Erbschein. Kann sie irgendwo einen Antrag auf Kostenübernahme stellen oder muss sie die Kosten selber tragen? Wenn sie einen Antrag stellen kann, wo muss sie ihn stellen? Danke für die Antwort!

...zur Frage

hartz 4 - sozialhilfe wechsel

Vielleicht war jemand oder ist in so einer Situation, und hoffe sehr ich kriege ernstgemeinte Antworten..

Jetzige Situation. Bin aus gesungheitlichen gründen nicht erwerbsfähig, habe einen Schwerbehindertenausweis mit GdB 70 und mus von Hartz 4 auf Grundsicherung (Sozialhilfe) wechseln, muss noch dafür antrag stellen. Die Frage: was erwartet mich und was ändert sich was die höhe des geldes angeht, wird die Miete weiter gezahlt und der Lebensunterhalt sprich wie das jetzt im moment bei hartz4 der fall ist...? Bin euch für die Antworten wirklich sehr dankbar!!

...zur Frage

Dürfen wir trotz Sozialhilfe in den Urlaub fahren?

...zur Frage

Wie lange kriegt ein Angehöriger der BG Sozialgeld übers Jobcenter, wenn ein Mitglied umzieht.

An alle ALG2- und/oder Sozialhilfe-Experten!

  1. Wie bereits oben genannt, muss ich mich mit der Frage auseinandersetzen, wie lange ein Angehöriger der Bedarfsgemeinschaft (2 Mitglieder) Sozialgeld (Rentner) übers Jobcenter beziehen kann, wenn ein Mitglied/Angehöriger (>erwerbsfähig) der Bedarfsgemeinschaft umzieht? Nach Aussage des Jobcenters ist die Wohnung (3 Zimmer) für den Angehörigen, der Sozialgeld bezieht, zu groß. Sollte nicht automatisch das Sozialamt eingeschaltet werden (,weil Rentner)?

  2. Kann man ohne Weiteres beim zuständigen Sozialamt für den Angehörigen Sozialhilfe beantragen? Wenn „Ja“, wie groß darf die Wohnung und Miethöhe des Sozialgeldbeziehers (Rentners) sein? Bislang konnte ich keine KDU-Richtlinien beim Bezug von Sozialhilfe finden. In Vergleich zu § 22 SGB II (ALG2) habe ich mir § 35 SGB XII (Sozialhilfe) angesehen ( http://www.hamburg.de/fa-sgbxii-kap03-35/126422/fa-sgbxii-35-kdu-hoechstwerte.html ) Ich konnte keinen Unterschied herauslesen.

Danke für die Antworten im Voraus.

...zur Frage

Kann man zur Sozialhilfe oder EU-Rente zwingen?

Hallo zusammen,

kann man jemanden zum Antrag auf Sozialhilfe ("Hartz IV") oder Erwerbsunfähigkeitsrente zwingen? Hintergrund: Der Jemand ist derzeit erkrankt und in stationärer Behandlung. Er finanziert die Behandlung selbst und wir in einigen Monaten wieder arbeiten können. Nun wurde ihm der Hinweis gegeben, dass ein Antrag auf Sozialhilfe oder EU-Rente möglich wäre - aber er will das eben nicht. Also: Könnte man ihn zu Sozialhilfe-oder Rentenantrag zwingen? Danke für kompetente Antworten und Tipps!

...zur Frage

Nach 78 Wochen Krankheit, Bewilligungsbescheid für Arbeitslosengeld bekommen, bin immer noch krank?

Nach 78 Wochen Krankheit, Bewilligungsbescheid für Arbeitslosengeld bekommen,bin aber immer noch krank, Antrag auf Erwerbsminderungs Rente stellen?,64 Jahre, Rente September 2018,mit freundlichen grüßen, Viktor.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?