Von Hamburg nach Berlin trampen

3 Antworten

In Hamburg kenne ich mich nicht aus und aus der Stadt herauszutrampen ist immer schwierig bis unmöglich, aber es gibt da ein paar Grundregeln, die für alle Städte und für´s Trampen allgemein gelten:

Am besten stehst du erstmal an einer Raststätte bzw. such dir die "letzte Tankstelle vor der Autobahn" (z.B. auf der ADAC map) um die nächste Raststätte anzupeilen, denn im Stadtverkehr geht mit Trampen gar nichts... 

An der Tanke kannst du meistens an den Nummernschildern schon erkennen wo die Leute hinfahren, siehst auch gleich wer noch Platz hat und einen sympathischen Eindruck macht. Wenn du direkt und freundlich fragst: Fahren Sie vielleicht in Richtung ...und/oder können Sie mich bis zur nächsten Raststätte mitnehmen? sagt kaum Jemand nein...;). Augenkontakt ist als vertrauensbildende Maßnahme immer wichtig - für beide Seiten...

So kann man sich die FahrerInnen praktisch aussuchen und die Erfolgsquote, innerhalb einer Stunde wegzukommen, liegt bei ca. 99% ;).

An einer Auffahrt kannst du dagegen schonmal einige Stunden rumstehen - ist bei schönem Wetter auch ok, aber viele halten nur deshalb nicht an weil sie sich nicht schnell genug entscheiden können ob du vertrauenswürdig bist oder wo sie anhalten können ohne den Verkehr zu behindern.

Auf jeden Fall musst du weit genug vor dem Autobahnschild stehen (Bremsweg einkalkulieren!), denn sonst gibt´s schnell Ärger mit der Polizei und den will auch kein Fahrer riskieren. So ideale Bedingungen findest du bei großen Städten aber selten weil es oft Autobahnzubringer gibt, die sich noch an verschiedenen Kreuzen aufteilen. 

Wenn dir allerdings die Richtung völlig schnuppe ist weil du den Überraschungseffekt liebst, dann kannst du dich praktisch überall hinstellen ;) - hab ich auch schon mal gemacht: wollte eigentlich nach Amsterdam und bin in Bad Wurzach im Allgäu gelandet - war auch eine lustige Reise :D !


Hier noch ein paar Tipps:

https://www.gutefrage.net/tipp/trampen-als-reiseform

Mir hat das Trampen früher auch immer viel Spaß gemacht - man kann wirklich nette Leute dabei kennenlernen, fühlt sich wunderbar unabhängig und kommt umsonst überall hin :), oft sogar schneller als mit der Bahn und aufregender ist es allemal ;) !

2

Top Antwort

1
@momohomo

Danke :)

- macht mir auch immer wieder Freude, mich an die guten alten Zeiten zu erinnern und finde es toll wenn diese Art (-Kunst) des Reisens wieder Freunde gewinnt ;D !

Falls ich dich mal irgendwo stehen sehe, halte ich natürlich an ;) !

2
@veritas55

Früher war es auch einfach, überall ein Sofa bei Gleichgesinnten  zu finden - das ist leider nicht mehr ganz so leicht wenn man in einer Stadt niemanden kennt - wenn du dich mal bei couchsurfing oder hospitality club umsiehst, dann findest du nicht nur überall einen Gratis-Pennplatz, sondern lernst noch mehr nette Leute kennen und bist unterwegs noch unabhängiger ;) !

3
@veritas55

Des Problem ist das ich noch nicht 18 bin und couchsurfing leider erst ab 18 ist, aber in einem halben Jahr 😃darf ich das dann alles

1

Nach Berlin an der A 24 nach Hannover an der A 1. Da solltest Du Dich erst mal entscheiden wohin Du überhaupt willst.

Ich finde Berlin schöner.


Ich bin da noch relativ offen und will einfach mal los! Hannover wäre natürlich dann nur ein zwischen halt! Da würde es dann weiter Richtung Ruhrgebiet und dann vielleicht nach München gehen. Berlin wäre halt Osten und dann auch münchen

1

Wie wäre es mit mitfahrgelegenheit.de oder blablacar.de?

Ich trampe lieber! Kostenlos+mehr Spaß Aufregung

2

Was möchtest Du wissen?