Von Guatemala nach Costa Rica

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi, ich habe vor zwei Jahren das selbe gemacht. Ich bin in Panama estartet und dann in ca. 6 Wochen bis nach Guatemala gefahren. Ich würd am meisten Zeit für Guatemala einplanen. Es ist schön und relativ sicher. Honduras ist gefährlich, dass habe ich fast ausgelassen. El Salvador ist auch gefährlich das habe ich ganz ausgelassen...

Nicaragua kann man in ca. 1 Woche machen und dann Costa Rica hat auch wieder viel zu bieten, aber da wirst du ja eh länger sein

Danke (: Und wie bist von panama nach guatemala gekommen? Honduras und el salvador liegen doch auf dem weg von panama nach guatemala?

0

hi, bin erfahrene backpackerin und kenne alle länder dort gut und lange. die aufzählung was wie gefährlich ist, sieht wohl jeder anders. grundsätzlich kann man mit den üblichen vorsichtsmassnahmen (nicht in die vorstädte, barrios, favelasgehen, wird man auch nciht machen, sehr aufpassen in öffis, busbahnhöfen, kein gepäck in die ablage über dem kopf, keine kameras u schmuck herzeigen, imemr in direktem kontakt mit gepäck bleiben uvm. - das übliche halt) auch dort alle länder bereisen. aber es gilt: guatemal ist NICHT ungefährlich, überhaupt halte dich von der hauptstadt fern!, gilt eigentlich für alle! hauptstädte der region, bis auf san jose (auch dort gibts diebe). honduras hat copan, aber sonst sind eher die bay islands schön u. interessant u die liegen in der karibik, mußt du auch nciht durch. ich bin weibl. in el salvador wars sehr schön, viele vulkane, sehr nette künstlerorte, vulkanseen, surferstrände (playa el zonte, chilliges dorf!, genial) - nix passiert, war aber gar nicht in der hauptstadt auch. nicaragua ist weniger gefährlich als guatemala oder honduras, falls du abstufungen brauchst. in nicaragua kann man sich toll granada u leon anschauen, schöne kolonialstädte, die insel ometepe mit doppelvulkan im see einplanen u san juan del sur, beachdorrf.

du kommst super mti den öffis weiter auf der panamericana und mit vielen abstechern. falls du dir zeit nehmen kannst würde ich mehr als 6 wochen einplanen, sosnt tuts dir leid, bzw. der/die andere antwortgeber war ja direkt neben costa rica in panama. falls du noch fragen hast gern, ich hab in costa rica rundreisen geführt u die and. ländern kenn ich auch, bin im winter wieder drüben - nicaragua ist zur zeit das günstigste land, dachte auch guatemala. eine el salvador freundin lebt jetzt aber in nica, weil billiger zb.

danke für die antwort! und warst du damals allein unterwegs? und lassen sich auch lange strecken gut mit dem öffentlichen zurücklegen !?

0
@yorubanok

Und hast du vielleicht Tipps für El salvador, welche Orte man sich streckenweise legen könnte? Ich bin immer etwas verwirrt, weil einerseits alles hoch gelobt wird und andererseits extreme Sicherheitswarnungen genannt werden :s

0
@yorubanok

ja, ich bin als frau immer alleine unterwegs (weil sonst keiner so wie ich saison arbeitet u im winter mehr zeit hat....) in über 50 ländern, nix passiert! verluste: 1 fotoapparat.... ;) ja, keine angst wnn strecke mal länger ist, auf der panamericana fahren div. unternehmen von mexiko bis nach panama, das ist alles durchorganisiert. es gibt tv, wc, ac (tiefgekühlt!), verpflegung. junge leute schlafen auch gut in bussen, kannst nachfahrten einlegen a.d. strecken die dich nicht so interessieren würden..... a.d. zentralen busbahnhöfen vorher tickets kaufen/reservieren (dot immer achtung! sind oft in den miesen gegenden)

0
@yorubanok

in guatemala schau dir unbedingt lanquin an! natl. auch antigua, eh klar. und den atitlansee, oder hast du dort eh deine sprachschule? auch auf dem lago izabal war das wohnen am rio dulce/lago izabal im open air dormitory der marina tortugal echt toll. in el salvador dann war ich in st. ana, (guesthouse casa verde) und von dort aus am lago coatepeque u am vulkan. danach in los cobanos, fischerdorf, echt ohne alles, aber mit riff im pazifik, eher selten. juayjua und ataco sind sehr schöne kolonialstädtchen in den (niedrigeren) bergen. aber in playa el zonte hats mich erst nach 3 ! wochen ausgelassen, kl. surferdorf, coole leute, wenig los, alles da was man zum abhängen braucht, einige nette guesthäuser..... das mit den sicherheitswarnungen macht ja schon sinn. da gibts ja einerseits die volldeppen die imemr nur pauschal mallorca machten u sch vielleicht dann doch mal was anderes vornehmen u keine ahnung haben, und dann halt die backpacker, die verhalten sich vernünftiger! du wirst nicht! nach san salvador reinfahren u auch sonst die städte in all diesen ländern meiden. meist sind ja die gewalttaten eher drogen- bzw. bandenkriege und die betrefen uns touristen nicht, die lauern uns! nicht auf un überfallen uns, da kann man höchstens wenn man sich dort rumtreibt eine verirrte kugel fangen. natl. muß man aber in den öffis aufpassen, in menschenmassen und überhaupt gesunden menschenverstand walten lassen, dann gehts.... :) viel spass!

0

Was möchtest Du wissen?