Von Gras übergeben müssen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Im Zusammenhang mit einem Bad trip (Überdosierung) ist es durchaus möglich sich auch übergeben zu müssen...... 

Das ein Bier darauf keinen Einfluss haben soll, da wäre ich mir nicht so sicher.... Alkohol und Cannabis zu mischen ist generell keine so gute Idee, da sich hier beides in der Wirkung verstärken kann, daher, es wäre auch denkbar das dir wegen dem Alkohol schlecht geworden ist - da wärst du nicht der erste, hab schon so manch einen gesehen der dachte das geht schon klar... 

Bei cannabis ist weniger mehr... Also das nächste mal weniger rauchen, und den Alkohol weg lassen! 

Und weil es sein muss.... -> ich empfehle dir in dem alter noch kein Cannabis zu konsumieren , und auch vom Alkohol abzusehen.... Lieber warten anstatt ein unnützes Risiko einzugehen... Es rennt nichts weg ;-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mit Alkohol würd ich persönlich kein Gras konsumieren, Mischkonsum kann wenn du Pech hast böse enden.
Das mit der Übelkeit kenn ich, rauchst du? Weil seit ich ohne Tabak rauche hab ich das nicht mehr, vertrage die Kombi Gras Tabak, bzw nur Tabak nicht so gut.
Gras pur rauchen ist btw auch gesünder als mit Tabak.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 16 solltest du wirklich noch nicht Kiffen, da dein Gehirn noch in der Entwicklung ist.

So und nun zur Frage: Mir ist auch schon öfter vom Kiffen schlecht geworden. Es passiert einfach, das das Gras auf den Magen schlägt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr es pur geraucht hättet, hättest du dich zu 99% nicht übergeben.

Ansonsten kann ich nur sagen.

Herzlichen Glückwunsch du hattest eine leichte Überdosierung (eine tödliche ist unerreichbar) und einen damit verbundenen evtl. ''Bad-Trip''/''Horror-Trip''. Taste dich bei den nächsten malen vorsichtig an deine Idealdosis ran.

Das schlimmste ist, das man als unerfahrener Konsument nicht weiss das man sich da enorm Reinsteigern kann. Es ist dann so das man den Herzschlag z.B. stärker Wahrnimmt und meint es schlägt immer schneller bis man stirbt.

Das Prinzip ist in etwa wie wenn du einschlafen möchtest und du hörst einen tropfenden Wasserhahn, du willst dann so stark nicht daran denken, dass du nur noch das Tropfen hörst.

Das wichtigste bei einer solchen Erfahrung ist, das man sich danach von Grund auf informiert (war bei mir auch so), dann weiss man auch, das das schlimmste ist Panik zu kriegen.

Am besten ist sobald du merkst es passiert wieder, dass du dir 1-2mal sagst das ist nur Einbildung, du suchst dir ein ruhiges (vorzugsweise gemütliches) Plätzchen, am besten trinkst du noch 1-2 grosszügige Schlücke (am besten etwas Zuckerhaltiges) und ist evtl. etwas Süsses.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hör einfach auf damit, dann hat sich das Problem erledigt xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hör auf Cannabis zu rauchen. Für Leute, deren Gehirn noch nicht ganz entwickelt ist (unter 25), ist es ein Nervengift.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StarCase
05.05.2016, 18:04

Nein, das stimmt nicht. Quelle dazu?

0
Kommentar von brentano83
06.05.2016, 17:39

Nervengift trifft nicht ganz zu.... Da kein Toxin... 

Richtig ist aber, das Cannabis während der Entwicklung, wo sich das Gehirn neu ordnet, neue bahnen verknüpft usw , zu Störungen führen - bzw zu fehl verbindungen kommen kann - Entwicklungsstörungen.... 

0

Du kennst Deine Idealdosierung noch nicht. Du bist noch unerfahren, sonst würdest Du nicht schreiben, Du hättest "schon öfters regelmäßig gekifft". Du hast schlicht überdosiert, d.h. zwei, drei Züge zuviel genommen.

Google "Rauschzeichen", lies das Buch und lerne über Cannabis und seine richtige Verwendung hinzu.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?