von gesamtschule zu förderschule was kann ich dagegen tun

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Weder glaube ich Dir, dass Du als 19jähriger einen 12jährigen Sohn hast (Wunder!) , noch, dass die Gesamtschule beschließen kann , deinen Sohn in die Förderschule zu schicken - denn da wäre erste einmal die HAUPTschule zuständig. Zudem haben gerade Gesamtschulen fast immer eine Inklusionsangebot und sind GEGEN Förderschulen.

Mit anderen Worten: Was Du da behauptest, kann nicht stimmen. Troll, go home. (Es sei denn, Dein Sohn IST bereits "Förderschüler" und wurde nur als Inklusionskind aufgenommen und ist jetzt an der Gesamtschule nicht mehr haltbar.)

Bevor Du Dich fragst, was Du dagegen tun kannst, solltest Du fragen, ob es überhaupt sinnvoll ist, etwas dagegen zu unternehmen. Rede mit den Lehrern und der Schulleitung und höre Dir an, warum diese Entscheidung getroffen wurde. Dein Sohn soll nämlich entsprechend seiner Voraussetzungen gefördert werden, das ist der Sinn der Förderschule mit ihrem sonderpädagogischen Unterricht.

eigentlich nichts, denn dann ist er offensichtlich förderungsbedürftig. Sei froh, dass die Schule sich kümmert, dass deinem Sohn die bestmögliche Förderung zuteil kommt. Wenn du das nicht gewollt hast, dann hättest du vorher was tun müssen. Jetzt ist es für alle Maßnahmen zu spät. Sowas zeichnet sich ja auch über einen längeren Zeitraum ab. Hast du wohl verpennt......

Sprich mal mit den Lehrern und frag sie, warum sie so entschieden haben. Wenn dein Sohn es auf der Förderschule leichter hat mit dem Lernen, kann es für ihn gut sein. Das ist keine Schande, auf eine Förderschule zu gehen.

Ist doch nicht schlimm; mein Sohn ist auch in der Förderschule; Was ist der Grund?

Ich befürchte, jetzt nichts mehr - hättest vorher mit ihm lernen sollen

Du bist 19 Jahre und hast einen Sohn der in die 6. Klasse geht? Aha! :-D

ich bin zwölf meine mutter hat gesagt das ich das schreiben soll

0

Was möchtest Du wissen?