Soll ich von meinem Freund trennen oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Guten Abend,

auch wenn schon einige andere Mitglieder sich hier bereits mit deiner geschilderten Problematik auseinander gesetzt haben, möchte ich dir doch versuchen mit meiner Meinung zu helfen und habe auch aus diesem Grund bereits die zahlreichen Kommentaren nicht gelesen, um unverfälscht an diese Sache herangehen zu können. 

Auf der einen Seite stehen fast 12 Monate Beziehung mit schönen und unschönen Erinnerungen, auf der anderen Seite stehen die aktuellen Probleme, die Sie hier schildern.

Sie alleine haben die Zukunft ihres Handelns in der Hand. Sie alleine entscheiden, was Ihnen gut tut und nicht. Sie alleine entscheiden ob Sie mit diesem Mann weiter zusammen leben möchten oder auch nicht.  Was Sie auf jeden Fall nicht machen sollte, auf andere Menschen hören (d.R. Freunde und Mutter). Auch wenn ihre Mutter sie bittet, sich von ihrem Freund zu lösen, ist es letztendlich ihre Entscheidung. Sie müssen glücklich sein, sie müssen sich wohl fühlen in Ihrem Leben. Sie müssen sich die Frage stellen, ist dieser Mann es wert, den steinigen Weg zu gehen, um auf Dauer glücklich zu werden.

Um diese Frage beantworten zu können, müssen Sie sich über ihre Liebe zu ihm, aber auch ihre Gefühlslage klar werden. Ebenfalls müssen Sie sich ihre Ziele die Sie im Leben haben vor Augen halten, ob diese mit diesem Mann verwirklicht werden können.

Eine Beziehung heißt auch kämpfen. So wie ich ihre bisherige Schilderung verstanden habe, sind Sie die reifere in der Beziehung. Bei ihm handelt es sich um es einigermaßen zu beschreiben um eine Art "Teenager der noch in der Pupertät steckt" während sie schon im Leben stehen, sich beruflich behaupten ihre Ziele vor Augen haben.

Solche Entscheidungen sind schwer zu treffen. Daher gibt es auch kein Patentrezept, dass ich ihnen geben kann. Ich halte es jedoch falsch, sich bereits auf eine Entscheidung fest zu legen, ohne sich vorher genau damit auseinander gesetzt zu haben. In Ihrer Ausführung lese ich sehr oft, die anderen habe gesagt.....was andere sagen ist letztendlich egal. Andere führen nicht ihr Leben, andere sind manchmal neidisch, weil sie besser im Leben stehen als diese. Freunde sind Freunde, Eltern sind Eltern. Eltern wollen immer das beste für ihr Kind(meistens jedenfalls). Dementsprechend kann ich Ihre Mutter hier verstehen.

In meinen Augen stehen Sie zuviel unter Druck von anderen und verlassen sich auch zu viel auf andere und ihre Meinung. Sie können die Beziehung beenden, oder weiterführen. Für eines von beiden müssen sie sich auf längere Sicht entscheiden.

Daher rate ich Ihnen zu folgendem Weg, den ich während meines Studiums in der Persönlichkeitspsychologie in einigen Ansätzen bei Beziehungsproblemen gelernt habe.

Konzentrieren Sie sich nur auf sich selbst. Nehmen Sie sich an einem Tag ihrer Wahl eine Auszeit. Kommunizieren sie an diesem Tag mit keinen ihnen bekannten Personen die Ihnen nahe stehen(Eltern, Freunde, Freund). Ziehen sie sich an diesem Tag zurück, schalten Sie ab. Lassen sie ihr Handy aus, lassen Sie das Internet aus. Gehen sie am Wasser, Fluss, spazieren, hören Sie über den halben Tag was ihr Herz möchte, denken sie nach wie ihr Herz bei einer Trennung reagiert, ob es leidet. Versuchen sie ihr Herz zu verstehen. Dann denken sie mit dem Kopf rational, ohne Einfluss von Gefühlen. Auch wenn es schwer ist, versuchen sie hier nur die Logik zu erkennen, die klare Fakten. Was habe ich erreicht bisher mit Ihm, was hat er positives beigetragen in der Beziehung, was macht er falsch, was kann man an Ihm verändern, was geht in Ihren Augen gar nicht verändern. Auch wenn dies schwer ist sich nicht von Gefühle in diesem Moment leiten zu lassen, sehen sie diese Sache logisch.

Wenn Sie für sich in beiden Sachen zu einer Entscheidung gekommen sind, wie ihr Herz tickt und wie ihr Kopf für die Zukunft tickt, treffen Sie eine Gesamtentscheidung ohne mit jemand darüber zu reden ausser ihrem Freund. Sofern sie sich trennen möchten trennen sie sich, und halten an dieser Entscheidung fest, egal was geschieht. Sofern sie sich nicht trennen, halten sie zu Ihm, geben Ihm eine Frist x wo er sich ändern soll/muss beweisen muss dass er sich ändern will. Und stehen in dieser Zeit bedingungslos hinter ihm, egal was andere sagen. 

Ändert er sich dann nicht für die ihnen wichtige Punkte, sollen sie einen Schlussstrich ziehen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen helfen.

Liebe Grüße

Wissensdurst84

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von selle13
17.12.2015, 01:20

Wow, ganz lieben herzlichen Dank für diesen hilfreichen Rat! Es hat mir sehr weiter geholfen! Vielen Vielen Dank!!!

0

Hi,

vorab möchte ich sagen, dass Wissensdurst84 dir schon eine sehr gute Anwort gegeben hat. Ich schreibe, weil ich dir noch einige von meinen Gedanken ans Herz legen möchte.

Er steht dir im Weg, er ist dir ein Klotz am Bein. Das kannst du nicht leugnen, ich auch nicht. Du liebst diesen Klotz, aber er macht dein Leben schwerer, anstrengender. Du solltest dir überlegen, wie sehr macht es Sinn diesen Klotz zu schleppen, im Gegensatz dazu wie viel Spaß macht es mit diesem Klotz unterwegs zu sein? Das weißt nur du.

Nach deiner Beschreibung ist er gerade eher ein Klotz, den man nicht rumschleppen mag. Jede Beziehung hat Tiefen und Höhen, doch um einen Tiefpunkt zu überwinden, müssen beide zusammen helfen. Das soll heißen, so sehr du dich anstrengst und alles gibt, solange er nichts ändern möchte, wird sich nichts ändern. Er scheint es angenehm zu haben, du kommst, kümmerst dich um ihn. Normalerweise ist eine Beziehung ein Geben und Nehmen, das scheint bei euch nicht im Gleichgewicht zu sein. Du meinst irgendwo er würde nur 15 Minuten mit der Bahn entfernt wohnen. Diese Strecke sollte für ihn überwindbar sein, auch wenn sein Ticket kostet, vielleicht bist du am Anfang so nett und gibst ihm einen Teil davon (du sparst ja Spritkkosten). Setz dich vielleicht einfach am Wochende mit ihm hin, wenn er sagt er schickt die ganze Zeit Bewerbungen ab, dann kannst du dir mal seine Bewerbungsmappe ansehen und auch mit ihm mal durchgehen, wo er sich auf welche Jobs beworben hat. Er kann in der Zeit, wo er nicht arbeitet ein freiwilliges Praktikum oder etwas ähnliches machen. Vielleicht wird er sich dann sicherer was er tun / nicht sein ganzes Leben lang tun möchte.

Sonst kann ich dir nur leider ans Herz legen, so sehr ich auch für Beziehungen bin und das man sie nicht zu früh aufgibt, dass irgendwann ein Punkt erreicht ist, an dem du einen Schlussstrich ziehen solltest. Vielleicht hilft auch ihm das aufgerüttelt zu werden und etwas zu ändern. Es kann auch sein, dass ihr irgendwann wieder zusammen kommt. Das Einzige, was ich dir leider mit voller Sicherheit sagen kann ist, dass es nicht mehr ewig so weiter gehen kann und das weißt du selber. Ich hoffe das Beste für dich und dass ich dir helfen konnte. Viel Glück und Kraft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von selle13
21.12.2015, 13:44

Vielen Herzlichen Dank für die tolle Nachricht und die lieben Ratschläge! Danke! :)

0

Ich würde ihm an deiner Stelle ein Ultimatum setzen.
1. er braucht einen Job.
2. er sollte aufhören sich wie ein Vollpfosten die gegenüber zu benehmen.
3. ist es nicht wirklich Gentleman-like das immer nur du zu ihm fährst.
Sag ihm offen und ehrlich das du unglücklich bist mit der Beziehung, das du zwar sehr hoffst das sich alles zum guten wendet aber du es, so wie es jetzt ist, nicht weiterführen kannst und willst.
Bring ihm dazu das er sich einen Job sucht, sag ihm das es dir auf die nerven geht immer alles zu zahlen - aber das es kein Problem ist wenn es nur temporär so wäre, was es anscheinend nicht mehr ist.

Wenn er sich an diese Dinge nicht hält, schiess ihn in den Wind. Du bist eine sehr offene Frau die anscheinend reden kann, irgendwie fehlt nur der richtige Partner. Er ist es jetzt zur Zeit einfach nicht, auch wenn du ihn liebst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von selle13
16.12.2015, 23:54

1. Ja, das Problem ist, das er schon längere Zeit keinen Job mehr hat..eigentlich kurz nachdem wir zusammen gekommen sind. Und er gibt sich auch nicht wirklich Mühe, dass sich was ändert..obwohl er behauptet er schreibt jeden Tag Bewerbungen...

2. Ich hab ihm schon so oft gesagt, dass er sich wie ein A***** mir gegenüber verhält obwohl ich immer versuch es ihm Recht zu machen. Er sagt dann das er weiß, dass es nicht in Ordnung ist und das es ihm Leid tut und es nicht so gemeint war. 1-2 Wochen später ist wieder irgendwas was ihm nicht passt und er verhält sich wieder wie ein A****.

3. Wie gesagt, ich mache es gern und fahre auch gern zu ihm, aber nach einem langen Arbeitstag, hatt er nichtmal das Verständnis und Einsehen, dass ich vielleicht müde oder erschöpft bin und kommt auch nicht auf die Idee, mal selbst her zu fahren. Ich habe ihn auch damals, als er noch arbeitete, jeden Abend von der Arbeit abgeholt..und ihn immer nach Hause gefahren..

Unser letzter Streit war am Sonntag, ich habe ihm gesagt, dass ich kurz davor bin das ganze zu beenden weil ich nicht mehr kann und er mich sehr verletzt durch seine Worte die er mir an den Kopf wirft obwohl ich soviel für ihn machen und immer da bin. 
Ich habe ihm gesagt, dass ich sehr enttäuscht bin und ihn vorerst nicht sehen möchte, weil ich nicht wie gewohnt weiter machen kann.  Er schreibt mir trotzdem ständig, dass er mich vermisst und mich liebt und am liebsten die Zeit zurück drehen würde..er macht es mir nicht gerade leicht.
Aber ehrlich gesagt 100% wohlfühlen tu ich mich nicht mehr....Ich bin einfach nur traurig, und möchte das alles gut wird..aber ich bin jedes mal wieder so "dumm" und gutmütig und rede mir ein, dass alles gut wird und renne ihm hinterher, obwohl sich dann sowieso nichts ändert.

0
Kommentar von Healzlolrofl
17.12.2015, 00:04

Das hört sich alles sehr schwierig an.
Du hast zur Zeit keinen Kontakt?
Das ist gut. Schreib ihm auch nicht zurück.
Er soll merken das er Fehler macht und du sollst ihn spüren lassen das es dir langsam egal ist (auch wenn es nicht so ist).

Lass ihn bitte solange zappeln bis er vor deiner Haustür steht. Dann hast du ihn in der Hand, zur Zeit wird er sich wohl denken "ich kann eh machen was ich will, die meint es eh nicht ernst."
Wenn er also vor deiner Tür steht, solltest du ihn rein lassen, ihr setzt euch an einen Tisch und du sagst ihm klipp und klar das es so nicht weiter geht. Das er ja gesehen hat das du auch ohne ihn leben kannst (auch wenn du es nicht so meinst). Zähl ihm nochmal die Dinge auf die dich stören und sage ihm das du es ernst meinst, das du dich trennen wirst wenn sich nicht ab sofort etwas änderst.

1
Kommentar von selle13
17.12.2015, 00:09

Ja, so werde ich es machen..es fällt mir aber so verdammt schwer, aber da muss ich jetzt durch..sonst wird es nie besser.

Ich denke, wenn ich eine für die Beziehung machen würde, mit Pro und Contra, dann hätte ich 10x mehr Contra's als Pro.

Aber ich weis einfach nicht, warum ich es nicht übers Herz bringe Schluss zu machen, auch wenn mir so gut wie jeder dazu rät. Aber die sagen das alle so leicht.

Ich habe einen sehr guten Draht zu meiner Mutter und sie kennt mir wirklich in und auswendig und sie sagte, ich sollte es bitte beenden, da es mich nicht glücklich macht und ich soviel Zeit verschwende und "ausgenutz" werden..

Ich hab einfach keine Ahnung.

Jedoch vielen lieben Herzlichen Dank für den Rat und die Hilfe!!! :) Danke!

1
Kommentar von Healzlolrofl
17.12.2015, 00:13

Ich wäre auf die Liste gespannt :-))

Ich drücke dir ganze feste die Daumen und hoffe das du bald wieder Glücklich bist! Scheinst wirklich eine sehr nette junge Frau zu sein mit der man reden kann. Ich wünsche eine gute Nacht! Hoffe du kannst schlafen :)

1

Des kann man so nicht einfach sagen
Natürlich musst du dich in deiner Beziehung 100% wohl fühlen musst
Aber wenn du ihn wirklich liebst dann steht ihr diese schwere Zeit (er ohne Job) hoffentlich zsm durch
Du sollst ihm sagen wie sehr es dich stört (kurz vorm Schlussmachen) er wird sich dann schon fangen und wenn es nicht besser wird dann musst du Schluss machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von selle13
16.12.2015, 23:44

Ja, das Problem ist, das er schon längere Zeit keinen Job mehr hat..eigentlich kurz nachdem wir zusammen gekommen sind. Und er gibt sich auch nicht wirklich Mühe, dass sich was ändert..obwohl er behauptet er schreibt jeden Tag Bewerbungen.

Unser letzter Streit war am Sonntag, ich habe ihm gesagt, dass ich kurz davor bin das ganze zu beenden weil ich nicht mehr kann und er mich sehr verletzt durch seine Worte die er mir an den Kopf wirft obwohl ich soviel für ihn machen und immer da bin.
Ich habe ihm gesagt, dass ich sehr enttäuscht bin und ihn vorerst nicht sehen möchte, weil ich nicht wie gewohnt weiter machen kann.

Er schreibt mir trotzdem ständig, dass er mich vermisst und mich liebt und am liebsten die Zeit zurück drehen würde..er macht es mir nicht gerade leicht.

Aber ehrlich gesagt 100% wohlfühlen tu ich mich nicht mehr..

danke für die Antwort!

0
Kommentar von Cavo64
17.12.2015, 00:45

Ich würde dir raten dass du dir mindestens ne Woche Zeit lässt er sieht dass du es ernst meinst vllt hängt er sich mal rein und versucht an seiner Situation zu ändern weil er dir gefallen will oder er ist komplett traurig dass du weg bist ... das wär aber auch nicht schlimm weil du wenigstens sehen würdest dass du ihm wichtig bist... Wenn er dann so verletzt ist versuch mit ihm auszumachen dass du ihm zum Ändern zum besseren hilfst falls er diese Verbesserung ( eig deine Bedürfnisse ) nicht akzeptiert dann macht die Beziehung keinen Sinn aber wenn er sich mit dir ändern will und du siehst dass er dass durchzieht dann steh ihm zu Seite das macht nämlich eine perfekte Beziehung aus

1

Bei dem nächsten Streit könntest du dich vielleicht mal ein paar Tage nicht mehr melden, damit dein Freund sieht was er eigentlich an dir hat und dann überlegt er es sich beim nächsten mal ob es so gut wäre zu streiten und lässt es dann weil er sowas nicht nochmal will

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von doginha23
16.12.2015, 23:38

bin auch der meinung

0
Kommentar von selle13
16.12.2015, 23:38

So mache ich es momentan, ich lasse ihn ziemlich zappeln und schreibe ihm kaum. Auf die Fragen, ob wir was unternehmen gebe ich keine Antwort. Ich hab ihm gesagt, dass ich nach dem Streit am Sonntag sehr traurig und verletzt bin und nicht einfach so tun kann als wäre alles beim alten.

Er schreibt mir trotzdem ständig das es ihm ja sooo Leid tut und er mich vermisst und er mich sehen will und das ganze. Ich weis nicht mehr weiter..Ich liebe ihn, aber momentan bin ich einfach nur noch traurig und bin froh ihn nicht zu sehen. Aber wenn ich Schluss mache, habe ich die Angst, es zu bereuen.

0
Kommentar von LAGS18
16.12.2015, 23:40

Vielleicht reichen dann ein paar Tage nicht aus, es ist ja schön das er seinen Fehler einsieht aber hast du ihm das mal so direkt gesagt das wenn es mit dem Streit so weiter geht du nicht mehr weißt ob du noch mit ihm zusammen sein willst da sich das sehe kaputt macht ?

1
Kommentar von selle13
16.12.2015, 23:46

Ich hab ihm genau das gesagt.
Aber das Problem ist wahrscheinlich auch einfach das ich dann wieder so "dumm" bin und mir einrede, dass alles gut wird und ich wieder zu ihm renne, obwohl sich so oder so nichts ändert.

0

wenn du ihn wirklich so liebst aber du momentan einfach nicht glücklich bist versucht mal eine Beziehungspause die bringt meistens was

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und wie ist es ausgegangen?:O

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?