Von FH auf Uni?

3 Antworten

Bewerben kannst du dich immer. Wenn du eine Zusage bekommst, dann musst du im Rahmen der geforderten Immatrikulationsunterlagen auch eine Exmatrikulationsbescheinigung von der früheren Hochschule vorlegen und wahrscheinlich auch noch eine Unbedenklichkeitserklärung.

Also: Schiebe die Exmatrikulation erst an, wenn du ein Zulassungsangebot vorliegen hast. Sollte die Exmatrikulationsbescheinigung nicht rechtzeitig kommen, dann kann man sich üblicherweise auch erstmal unter Vorbehalt an der neuen Hochschule immatrikulieren und die Exmatrikulationsbescheinigung nachreichen.

Wichtig ist, dass du bei einer Zusage sofort Kontakt zur neuen Uni aufnimmst und nach dem Prozedere und den dazugehöigen Fristen fragst. Da gibt es einfach zu viele hochschuleigene Unterschiede und du solltest auf Nummer sicher gehen.

Beste Grüße und viel Erfolg!


Ich gratuliere zu deiner Entscheidung.

BWL an einer Universität ist doch gleich etwas anderes als das, was an einer Fachhochschule "unterrichtet" wird. Du wirst den Unterschied schnell spüren.

Bewerben kannst du dich auch wenn du noch woanders immatrkuliert bist.
Allerdings muss ich sagen das die Unterschiede zwischen Uni und Fachhochschule nicht mehr wirklich groß sind.

Was möchtest Du wissen?