Von Fahrradfahrer angefahren

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hausarzt. Und erwähn das dort gleich, dass es ein Unfall (angefahren von Radler) war. Dann ggf. Polizei, Anzeige gegen unbekannt.

Ja, geh zunächst zum Hausarzt. Wenn er es für notwendig hält, überweist er Dich zu einem Facharzt oder ins Krankenhaus.

Beim Hausarzt solltest Du die Verletzungen dokumentieren lassen.

Gute Besserung!

Wenn es darum geht, die Folgen zu dokumentieren, reicht jeder Arzt aus. Den D-Arzt brauchst Du, wenn es ein Arbeitsunfall war (die meisten Krankenhäuser mit Ambulanz haben natürlich auch einen zugelassenen D-Arzt, damit der bei der BG unterschreiben kann).

Der nächste Weg ist dann der zur Polizei wegen einer Anzeige gegen Unbekannt, denn Unfallflucht ist Unfallflucht.

Ja auch ohne deine Eltern ;-) Du kannst ja auch ein Zettel schreiben, wenn sie heim kommen, wissen die dann das du beim Arzt bist......

Ich rate dir ins Krankenhaus zu gehen, oft merkt man Dinge eben, wenn es bereits zu spät ist. Bei einem Fahrrad-Unfall kann ich mir gut eine Gehirnerschütterung/Schleudertrauma vorstellen. Damit ist nicht zu spaßen.

Gute Besserung und gute fahrt.

Warum denkst du, dass du mit einer "kleinen Platzwunde" gleich zum Chirurgen musst? Dein Hausarzt ist sicher nicht überfordert mit so einer Wunde :-)))

cora1990 11.02.2014, 14:55

Die Wunde ist sogar mit nem Pflaster übertherapiert ;)) Ich sprach eig von allen Verletzungen. Da ich ein Mensch bin der gerne seine Krankheit bagatellisiert, wäre ich wegen ein paar Kratzer erst gar nicht gegangen, aber ich merk schon dass es diesmal "heftiger" ist......

0

Was meinst du mit der Mittagspause?

Ja, klar gehst du zum Hausarzt. Und danach zur Polizei und machst eine Anzeigen wegen Unfallflucht.

cora1990 11.02.2014, 14:57

Um diese Zeit haben die Praxen bei uns geschlossen und öffnen erst wieder um 15 Uhr oder so ;)

0

Was möchtest Du wissen?