Von Facebook eingenommen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich finde das ganz und gar nicht altbacken und sehe diese Mentalität auch eigentlich nicht flächendeckend. Aber ich kann nur von dem sprechen, was ich von anderen so mitbekomme - denn Facebook verweigere ich mich schon immer.

Das Sprichwort mit dem Ölgötzen bezieht sich übrigens eigentlich immer darauf, dass man so guckt, als wäre man einer - nicht, als würde man sich einen angucken. Sorry, musste sein ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir ists eher umgekehrt...ich nehm gar nicht erst wen bei Facebook an, wenn ich mit dem sonst nichts zu tun hab. Daher kanns mir nicht passieren, dass wer mich bei FB aus der Friendlist kickt und dann nicht mehr mit mir im echten Leben redet (bzw. wenn er mich von der Friendlist kickt, dann weil im echten Leben was vorgefallen ist).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnnaValerious
19.07.2016, 16:47

Vorgefallen ist nichts, man hat nur nicht mehr viel Kontakt. Die meisten Leute hat man eh auch Schule und Job, würde ich mal behaupten. Aber viele sagen nichts mehr, obwohl nichts vorgefallen ist. 

0

Ich glaube das hat nicht so mit Facebook zu tun. Manche Leute Grüßen mich auch nicht obwohl ich mit ihnen auf Facebook befreundet bin. Hab mir auch schon Gedanken darüber gemacht warum sie nicht einfach zurück Grüßen. Sie stecken lieber den Kopf in den Sand und tun so als würden sie dich nicht sehen. Echt schade...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?