Von Eltern beim Schreien erwischt?

5 Antworten

Kannst doch eh nichts machen weil es schon vorbei ist. Todesstrafe zu verlangen ist übrigens nicht christlich. Davon abgesehen steht auch nirgends in der Bibel, dass man nicht fluchen darf. Wenn sie tuscheln anfangen würde ich aber schon mal nachfragen was der Mist soll. SOOOO christlich ist das auch nicht. Unethisch sowieso. Also - anstatt dich selbst zu strafen mit Unterwürfigkeit, halt deinen Eltern einen Spiegel vor. So toll sind die jetzt auch nicht was man hier so liest. Was passiert ist, ist passiert. Kein Grund da einen Elefanten draus zu machen, wenn man selbst auch nicht besser ist.

Sei froh, das sie nicht in der Tür standen, als du onaniert hast und mit hochrotem Kopf den kleinen Arbeitslosen malträtiert hast. Das hätte vielleicht ein Hallo gegeben.

Aber so ?

Sag halt, du hast sie kommen gehört und mit deinen Freunden eine Show abgezogen, um zu sehen, wie ihre brave christliche Seele reagiert...

Einen ganz Lustigen haben wir hier

0

Tja, dann kriech eben zu Kreuze und sag die ganze Wahrheit.
Wer solchen Situationen nichts Humorvolles abgewinnen kann ist selber schuld.

0

Ich mag meine Eltern nicht, was jetzt?

Hey, ich bin ein Mädchen und 14 Jahre alt.
Die meisten denken sich jz wahrscheinlich das ist diese Typische verhalten, Pubertät und so. Aber es geht nicht darum das sie mir was nicht erlauben und ich sage das ich sie einfach hasse o.ä ich hab schon meine Gründe. Ich habe allgemein viele (Psychische) Probleme und ich glaube meine Eltern sind entweder komplett bescheuert oder total überfordert damit.
Also erstmal: Meine Eltern sind getrennt, ich wohne bei meinem Vater und bin so gut wie nie bei meiner Mutter.
Trotzdem fange ich jetzt bei ihr an. Sie rastet immer wegen jeder Kleinigkeit aus und steigert sich dann immer weiter rein. Sie beleidigt mich mit Dingen wie das sie mich nicht hätte bekommen sollen und das ich mich ja kaputt ritzen solle. Entschuldigt hat sie sich danach auch nicht. Bei ihr zu Wohnen ist schlimm. Ihr Logik ist in etwa so "Es ist Dunkel, du darfst nicht mehr raus" - es ist Winter und erst 19:00.  Ich halte es bei Ihr einfach nicht aus. Früher (als ich noch bei ihr gewohnt habe) haben wir uns JEDEN Tag gestritten.
Jetzt mein Vater, er kennt keine Konsequenzen. Bei ihm gibt es kein Hausarrest oder sowas, nein wenn ich was falsch mache schmeißt er mir nen Koffer ins Zimmer und schreit ich soll zu meiner Mutter ziehen oder er ignoriert mich einfach, nach meiner Alk-Vergiftung hat er eine Woche lang nicht mit mir geredet. Er bringt auch nie Dinge zu ende die er Anfängt, z.B wollte er vor 2 Jahren mal Leisten im Haus machen. (haben immer noch keine) Er verspricht auch dauernd Dinge die er eh nicht machen wird (z.B. will er Umziehen aber das werden wir eh nie und auch wenn dann bin ich raus) Was mich am meisten Stört ist das er mich dauernd mit seinem Glauben voll redet und der Meinung ist alle meine Probleme verschwinden wenn wir zsm Beten (Ich bin Atheistin).
Ich weiß nicht was ich machen soll, ich kann die beiden einfach nicht Leiden und das was ich oben alles geschrieben habe ist noch lange nicht alles. Eigentlich will ich auch bei keinem der beiden Wohnen, aber ich muss, alleine schon weil ich von meinem Vater Taschengeld bekomme. WAS SOLL ICH TUEN?? Danke an alle die meine Frage (hilfreich) beantworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?