Von einer Hauptwasserleitung sollen Rohre in 22, 16 und 10mm abgehen. Bringt es einen irgend Vorteil eine 26mm Leitung als Hauptader zu legen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Als Elektriker könnte ich Dir für den Stromfluss eine Rechnung aufstellen ;-)

Aber der Stromfluss ist ja, verglichen mit dem Wasserrohr, auch der Durchfluss.

Die Hauptwasserleitung sollte schon annähernd die Wassermenge liefern können, die Deine Zapfstellen zusammen an Durchfluss kriegen sollen.

Ist die Hauptleitung zu dünn und Du hast eine Zapfstelle (Wasserhahn) offen und eingeregelt und nun öffnet jemand einen anderen Wasserhahn, dann fällt die Durchflussmenge an Deiner Zapfstelle unakzeptabel dolle ab.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Aufgabenstellung drauf an.

Wenn alle 3 abgehenden Rohre gleichzeitig und ohne Druckverlust die volle möglich Wassermenge erhalten können sollen, dann ist die Antwort: Ja.

Wenn du kleine Verluste bei gleichzeitigem Gebrauch in Kauf nehmen kannst, dann kann die Hauptader ruhig auch nur 22 mm sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ahh, ja - Danke

Stimmt, klassisch: einer Duscht, der andere zieht ab oder wäscht sich am Becken.

Lieber die ganz dicke Hauptleitung für warm und kalt. Dann gibt es keine bösen Überraschungen :-o

Vielen Dank :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?