Von EINEM Polizisten angehalten. 35km/h zu schnell gemessen

8 Antworten

Was für Möglichkeiten habe ich, wenn ich den Vorwurf nicht akzeptiere?

Den Bußgeldbescheid abwarten, dann Einspruch einlegen. Sehr wahrscheinlich wird die Bußgeldbehörde aber den Vorwurf aufrecht erhalten, und dann kommt Deine RS-Versicherung ins Spiel, denn dann geht die Sache vor Gericht. Dann siehst Du auch den Polizisten wieder, denn er ist Zeuge. Du wirst einen Anwalt brauchen der sich im Verkehrsrecht auskennt und im Laufe des Verfahrens den Messablauf oder das Messverfahren selbst erfolgreich in Zweifel ziehen muss. Gelingt das. dann wird das Verfahren eingestellt.

Du wurdest mit einer Laserpistole gemessen, also ist das in Ordnung, es sei denn, du zweifelst die Funktion der Laserpistole an. Dass es nur EIN Polizist war, das spielt keine Rolle.
Man braucht in Deutschland nicht nochmal einen Beweis für einen Beweis. Und Aussage gegen Aussage gibt es so auch nicht, der Richter entscheidet, wem er glaubt. Und da der Polizist ein geeichtes Messgerät benutzt hat, kannst du dir ausrechnen, wem er wohl glauben wird.
Die Messung erfolgt übrigens, BEVOR du angehalten wirst. Mit einer Laserpistole kann die sogar aus 1000m Entfernung stattfinden meines wissens.

DH!

0

Die Rechtsschutz wird da nur aktiv, wenn auch Ordnungswidrigkeiten mitversichert sind. Und 35 km/h zu viel innerorts sind eine Ordnungswidrigkeit. Du bekommst Post und Du kannst ja mal unverbindlich Deinen Anwalt fragen. Greift die Rechtsschutz nicht, hast Du mit Anwaltskosten von etwa 300 bis 500 Euro zu rechnen. Auf jeden Fall sind Dir Punkte ins Flensburg sicher (wieviel weiß ich jetzt nicht, wurde ja neu geregelt) und eine Geldstrafe. Und laufen wirst Du auch müssen. Es sei denn, der Anwalt hilft Dir. Dann hast Du die Anwaltskosten und ein höheres Bußgeld am Bein, und brauchst nicht laufen. Aber bei der Probezeit halt ich das für ausgeschlossen.

Die Rechtsschutz wird da nur aktiv, wenn auch Ordnungswidrigkeiten mitversichert sind.

bei einer Verkehrsrechtsschutz sind auch OwIs mitversichert

(wieviel weiß ich jetzt nicht, wurde ja neu geregelt)

und eine Geldstrafe.

ein Bußgeld, und wenn du jetzt sagst, dass das egal sei:

das ist ein riesen Unterschied!!

2

Roller fährt 40km/h habe aber nur eine Prüfbescheinigung (25km/h)

Ich wurde heute von der Polizei angehalten, mein roller fuhr auf dem Prüfstand 40 km/h - die 5 km/h sind es 35km/h. Der Polizist hat mir gesagt ich darf maximal 33km/h fahren, also war ich 7 km/h zu schnell. Was erwartet mich jetzt für eine Strafe bin vorher noch nie aufgefallen, war mein erstes vergehen. Bin 17 Jahre alt.

Danke schonmal im vorraus

...zur Frage

Führerscheinabgabe wie zu umgehen/hinauszögern?

Hallo liebe Community, folgende Situation: Ich wurde am 11.05. mit dem Auto meines Vaters geblitzt. am 01.07. bekam mein Vater den Anhörungsbogen, indem steht dass er 35km/h abzüglich Toleranz innerhalb geschlossener Ortschaften (115 statt erlaubten 80) zu schnell gewesen sei.

Laut Bußgeldkatalog werden das dann 160€, 2 Punkte und 1 Monat Fahrverbot.

Ich weiß nicht ob ich irgendwie Einspruch einlegen kann, um zumindest zu einem anderen Zeitpunkt den Führerschein abzugeben.

Das Problem ist, dass mein Vater und ich beruflich mit dem Auto fahren müssen und es da keinerlei andere Möglichkeiten gibt. Weiß jmd da vlt was oder hat schon mal eine ähnliche Situation erlebt? Ich würde mich sehr freuen wenn mir jmd helfen könnte.

Freundliche Grüße

Imam46

...zur Frage

Was denken die Polizisten eigentlich wer sie sind?! Was kann man in dem Fall machen?

Hallo,

viele von euch kennen sicherlich die Situation, in der ein Polizist einen auf harten Kerl macht und es ausnutzt, dass er in einer geschützten Rolle ist. Ich meine, mir kann man eine gerechte Strafe dafür geben wenn ich etwas unerlaubtes gemacht habe aber wenn ich diese arrogante Art von Polizisten mitbekomme könnte ich mich übergeben!

Gestern Abend auf dem Heimweg wurde ich von der Polizei angehalten weil ich beim Abbiegen nicht geblinkt habe. Ich finde es zwar kleinlich aber es ist in Ordnung, wenn die Regeln nunmal so sind aber die Wortwahl von diesem Typen... "Herr XY, schonmal von Blinken gehört? wenn ich mir Sie anschaue müssen sie entweder zu blöd oder zu cool dafür sein" Dann dieser arrogante Blick... ich hätte ihm am liebsten eine reingehauen...

Dann die Härte: Beim "Verabschieden" wünscht er mir eine Gute Fahrt und haut dabei 2 mal dabei mit der Hand auf mein Dach. Als ich vorhin zur Arbeit fahren will bemerke ich da eine leichte Beule, die da vorher definiv nicht da war. Ich mein, man siehts nur wenn man direkt davor steht aber ich will dass dieser ..... dafür bezahlt. Wie kann ich gegen einen Polizisten vorgehen? Ein Freund (Beifahrer) könnte das Klopfen auf das Dach bezeugen.

Danke

...zur Frage

Blitzerfoto, aber ich bin es nicht!

Hallo, ich habe eine Anhörung für ein Busgeldbescheid bekomme wegen 31 kmh zu schnell fahren. Erst hat diesen mein Vater bekommen (halter) könnte aber vor Ort nachweisen das er auf dem Bild nicht ist. Jetzt habe ich den Bescheid bekommen, ich bin es aber auch nicht da die Person auf dem Bild einen voll Bart trägt und ich nicht mal einen Ansatz habe. Außerdem hatte ich an diesem Datum keinen Führerschein. Hab online dies auch geschrieben (keinen Bart, kein Führerschein) Soll ich noch mal vor Ort mein Gesicht zeigen? 0% Ähnlichkeit zu der Personen.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?