von einem normalen ohrloch auf 4mm (Tunnel) und welche creme?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ja du kannst das einfach so durchstechen aber es wird sehr weh tun wenn du es vom normalen ohrloch auf 4 mm dehnst. besorg dir am besten einen normalen dehnungsstab oder dehnschnecke ab 2mm-4mm es gibt auch tunnels die ab 2 mm anfangen und so kannst du nach und nach dehne. eine bestimmte creme brauchst du eigentlich nicht du kannst etwas vaseline an dein ohr machen damit es besser durch rutscht ansonsten brauchst du nur etwas desinfektionsmittel das keine bakterien rankommen. Ich hab von Ohrloch auf 10mm ca 4 wochen gebraucht also kannst du bei 4 mm ca mit 1 bis 2 wochen rechen. und wenn du auf schmerzen sehst bist du schon in 5 min fertig.

 

lg

achso du kannst auch mit deinem bauchnabelpiercing vor dehnen der hat ja ca aauch 2 mm.

0

ja ein bauchnabelpiercing hab ich ja schon drinne ^^

 

Ok. so schmerzgeil bin ich auch nich :D

Danke fuer deine Antwort  ehm aber vaseline hab ich nicht :o

und ich habe mega angst das mein ohrloch reist oder das das anfängt zu bluten oder so :O  naiia desinfektionsmittel habe ich hier zuhause kann man auch sone buebchen creme nehmen p?

oder is vaseline ein muss ?

0

Du hattest dein Normales Ohrloch auf 0,8mm, das Lippenpiercing hatte 1,2mm und das Bauchnabelpiercing 1,6mm Stärke. Da man 1mm/Monat dehnen sollte, kannst du wohl kaum problemlos auf 4mm dehnen. Besorg dir lieber 2,5 und geh danach auf 4mm, das ist die Oberkante dessen, was nicht daneben geht. Nimm keine Creme, am besten normales Gleitgel, im Zweifelsfall tut's auch Öl.

ich würde mir eine Dehnspirale Holen und beim Piercer nach beratung fragen :D die kennen sich schließlich damit aus!.  dein Ohr muss sich ja dehnen und ich würd am liebsten ne Dehnspirale holen! :) und einfach beim Piercer nachfragen :D

Okay :)

0

4mm Dehnstab geht nicht durch?

Hey, also mein Ohrloch ist seit 3 Wochen auf 3mm gedehnt, jetzt wollte ich es mit einem dehnstab auf 4mm dehnen. Doch der dehnstab geht trotz Babyöl nicht durch. Ich hab den 4mm Stab jetzt seit ca. 24h so 'halb' drin aber er will einfach nicht weiter gehen und es tut auch voll weh. Was soll ich jetzt am besten machen?

...zur Frage

Gedehnte Ohren

Hallo :) Ich bin 14 w und habe meine Ohren gedehnt. Links auf 5mm und rechts auf 6mm. - So habe ich gedehnt: Rechts: Ich habe mit 2mm angefangen, ohne Probleme nur leichte Schmerzen. Nach einem Tag machte ich den 4mm Dehnstab rein. Das Ohr ist angeschwollen gewesen und meine Lymphknoten haben sich entzündet. Das soll mir eine Lehre sein. Aber wer nicht hören will muss fühlen. Zwei Wochen danach den 6mm Stab. Da gab es keine Probleme. Links: Ich fing auch mit 2mm an und dann versuchte ich den 4mm Stab reinzugeben, aber es funktionierte einfach nicht. Nach zwei Monaten ging es noch immer nicht und somit kaufte ich mir einen 2mm Stab. Also dehnte ich in 1mm Schritten. NUN MEINE FRAGEN: - Wie findet ihr gedehnte Ohren.? - Wo bestellt ihr eure Tunnel usw.? - Wie groß sind eure gedehnten Ohren.? - Ging bei euch auch ein Ohr schwerer zu dehnen als das Andere.? Danke schonmal :)

...zur Frage

Ohrloch dehnen von jetzt auf gleich 3mm?

Also ich habe mir vorhin 2 dehnstäbe gekauft einmal 2mm und der andere3mm. Ich habe den 2mm stab ohne probleme reinbekommen da mein ohrloch schon ein bisschen von irgendwas gedehnt war :D (weis auch nicht wie haha) Aufjedenfall sind ja 2mm fast nichts, da wollte ich fragen ob ich nicht schon mit den 3mm Stab dehnen könnte?

Klar sollte man irgendiwe 1 monat abwarten oder so aber ich mein der 2mm stab ging so rein wie ein Normaler Ohrring, also ganz easy. Deswegen bin ich mir sehr unsicher dabei.

...zur Frage

Tragus- Piercing: Ring oder Stecker - Wie oft bewegen?

Hallo! Ich habe mir vor 2 Tagen ein Tragus- Piercing stechen lassen. Nun bin ich nach Durchstöbern des Internets ein wenig stutzig geworden. In den meisten Foren steht, dass sich ein Stecker als Erstpiercing viel besser eignet, mir wurde allerdings ein Ring eingesetzt. Ist da was dran? Ausserdem weiss ich nicht, ob ich das Piercing bewegen soll. Mein Piercer hat nichts in diese Richtung erwähnt, aber ich habe Angst, dass der Ring von Haut überwachsen wird. Beim Reinigen ließ er sich nicht bewegen. LG :-)

...zur Frage

tunnel blutet - was tun?

Hallo, mal wieder mit einem neuen Problem...

ich habe vor 3 Monaten angefangen mein Ohrzu dehnen, habe 6 Wochen 2mm getragen, hab versucht den 4mm durchzubekommen - ging nicht, hab ich mir 3mm stab geholt - auch 6 Wochen getragen, habe gestern den 4mm stab reingetan, habe ihn gerade rausgenommen um alles nochmal zu desinfizieren, mein Ohrloch hatte daraufhin angefangen leicht zu bluten, ist das normal? Oder war ich zu schnell? Woran kann das liegen?

...zur Frage

Was treibst Menschen dazu, sich Piercinglöcher durch den Körper zu stechen?

Was treibt junge Frauen (und auch Männer) dazu, sich erst ab Teenageralter die Ohren durchzustechen um darin metallische Gegenstände, auch Schmuck genannt, in unnatürlicher Form am Körper zu tragen?

Kein Tier käme auf die Idee, derartige Selbstverletzung zu praktizieren und dies auch noch toll zu finden. Stattdessen ist dem Einfallsreichtum der Piercingkultur bald keine Grenzen mnehr gesetzt - es lautet die Devise: Je mehr Löcher im Körper, desto besser!

Dabei werden allerdings die Hautschichten dauerhaft und irreversibel geschädigt, im Falle der Ohrenpiercings können auch Akupunkturpunkte dauerhaft geschädigt werden. Im Grunde müßte es auch Gotteslästerung sein und gläubige Christen dürften derartigen Schmuck gar nicht tragen.

Warum ist es dennoch gesellschaftlich anerkannt und akzeptiert? Und wird diese Piercingskultur durch die Mainstreammedien im Fernsehen gar befeuert?

Mich wird der Verdacht nicht los, daß damit die natürliche Schönheit des Körpers beeinträchtigt werden soll und ein künstlicher, unter Schmerzen veränderter Körper, als Idealbild dienen soll, um den Menschen zu entwurzeln und von seinem wahren Ich abzubringen.

In manchen Kulturen ist es sogar üblich, kleinen Kindern Piercings zu stechen, quasi als Machtdemonstration der Erwachsenen gegenüber der nachfolgenden Generation. Von diesen mittelalterlichen Gebärden haben wir uns zum Glück weiterentwickelt. Aber es scheint, als demütigen sich Erwachsene selbst, vielleicht aufgrund einer Art Schuldkomplex? Kann das sein? Wie erklärt ihr euch das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?