Von dual boot windows linux auf linux?

 - (Computer, Technik, Spiele und Gaming)  - (Computer, Technik, Spiele und Gaming)

2 Antworten

die Partitionierung ist doch ideal für Linux. Daran musst du nichts ändern.

22GByte für das Linux-System reichen massig aus. Du musst nur /home von der derzeitigen System-Partition auf die dann frei werdende Windows-Partition verlagern.

Dafür musst du erst einmal nur die NTFS-Partition von Windows mit einem Linux-tauglichen Filesystem formatieren.

Finde zuerst die Gerätedatei der NTFS-Partititon. Das geht mit

sudo fdisk -l

(kleines L )
Hinten steht irgendwo NTFS , vorn die Gerätedatei (z.B. /dev/sda1 )

Formatiere diese mit dem Filesystem ext4

sudo mkfs.ext4 /dev/sda1 

(das muss aber wirklich die richtige Gerätedatei sein !!! )

Es ist sinnvoll dieser Partition einen Namen zu geben. Vielleicht "home" ?

sudo e2label /dev/sda1 home

Binde diese Partition erst mal ein:

sudo  mount /dev/sda1 /mnt

Anschließend kopierst du das bisherige /home auf diese Partition.

cd /
sudo cp -pr home/* /mnt

Prüfe, ob das erfolgreich war:

ls -lR /mnt 

Da Ubuntu kein richtiges Linux ist, solltest du jetzt erst mal den Superuser, den Ubuntu halb tot geschlagen hat, erwecken.

sudo passwd root

2x ein Passwort , jetzt lebt root !

Probiere ob das klappt. <Strg><Alt><F2> sollte eine Konsole öffnen.

Tippe dort root als Loginname ein und dann das gerade gesetzte Passwort.

Editiere als root die Datei /etc/fstab, trage eine neue Zeile ein:

LABEL=home    /home          ext4  data=ordered                 0 2

abspeichen und

mount -a 

ausführen. Prüfe, ob das geklappt hat.

ls /home

Das muss zumindest dein Loginname auftauchen.

Mit ls /home/<dein-Loginname>

sollte dir die bekannten Verzeichnisse und Dateien anzeigen.

Das ist schon fast alles.

Eine Sache müsstest du noch korrigieren. Auf der System-Partition sind auch noch die Daten von home, die wurden nur mit dem neuen home "überklebt".

Die kannst du, wenn alles erfolgreich war löschen. Wenn du da keine Erfahrung hast, frage lieber noch mal, weil's nicht ganz so leicht ist.

Woher ich das weiß:Beruf – openSuSE seit 1995

vielen vielen herzlichen dank für die ausführliche Antwort und dafür, dass du dir die Zeit dafür genommen hast. Habe das ganze gestern Nacht bis 3 noch irgendwie fertig bestellt bekommen und habe jz eine einzige linux partition mit 120GB. 👍🏼

1
@GolDBach47

o.k. günstig ist das aber nicht.
Eine separate HOME-Partition hat immer Vorteile. Die eigenen Daten bleiben erhalten, wenn man das Betriebssystem neu installieren will oder muss. Die Home-Partition wird dann nur wieder eingebunden (siehe den Eintrag in der fstab).

0

Das geht nur von "außerhalb" mit einem live System. Du kannst eine Partition nicht vergrößern, die gerade genutzt wird.

okay danke, und wie schaffe ich das?

0
@GolDBach47

Könnte ich nicht theoretisch, erstmal wieder windows installieren und dann von da aus den platz vergrößern? Oder gibt es eine leichtere methode

0
@GolDBach47

Nein, das funktioniert so nicht. Du musst ein live System booten, so wie als du Ubuntu installiert hast. Dort wählst du ausprobieren statt installieren und startest dann im live System ohne Installation gparted. Dadurch sind die Partitionen nicht in Nutzung und du kannst sie vergrößern.

Wichtig:

  1. vorher auf jeden Fall deine persönlichen Daten sichern, man weiß nie, ob man nicht doch was falsch macht und dann ist alles weg...
  2. Eine Partition vergrößern geht eigentlich immer - verkleinern kann zu Problemen führen.
  3. Eventuell musst du die swap partition oder was das da zwischen dem freien Block und der Linux Partition ist, evtl verschieben. Was ist das da? Ich kann das nicht erkennen. Ist das Swap oder Boot Sektor?
1
@julihan41

Ne der block dazwischen ist weg und daran lag es nicht. Aber VIELEN DANK erstmal du bist mein Retter des Tages :D. Ich probiere das mal mit dem live booten👍🏼

0
@GolDBach47

Sehr gerne. Stand selbst schon vor dem Problem. Erst vorgestern habe ich eine Partition vergrößert 😉

1
@julihan41

ich habe ja jetzt ubuntu. Muss ich windows live booten oder ubuntu selbst( wenn das zweite überhaupt funktioniert)?

0
@GolDBach47

Und brauche ich unbedingt einen usb drive? Oder reicht ein usb stick? Weil überall steht etwas mit usb flash drive

0
@GolDBach47

Das ist das selbe. Englisch USB flash drive, im Deutschen USB Stick.

Und Ubuntu booten. Windows kann sowas nicht.

1
@julihan41

Noch eine frage: habe jetzt den speicherplatz erweitert. Muss ich ubuntu erneuert installieren? Weil wenn ich den usb stick rausziehe kann ich das system nicht Mehr starten?

0
@julihan41

Habs auch bemerkt im nachhinein😂😂. Egal hat bis 3 Uhr morgens irgendwie noch alles geklappt. Habe jetzt genug Speicher und meine Daten sind zu 90% auch drauf haha

0

Zumindest ext4 kann man auch online vergrößern. Also ein live system braucht man nicht unbedingt, ich habs selber schon ohne gemacht.

0
@BeamerBen

Wäre mir nicht bekannt, dass das geht. Über LVM vielleicht dann, oder?

0

Was möchtest Du wissen?