Von den Eltern erniedrigt

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Möglicherweise entsprichst Du nicht den Vorstellungen, wie Du hättest werden sollen.

Wende Dich am besten ans Jugendamt.

Mach mit deinen Adoptiveltern eine Familien Beratung. Das gibt es privat bei Züchologen oder beim Jugendamt. Du musst dich nicht Schämen das habe ich auch zurzeit aber das ist die pupatät. Versuch dich in die Lage deiner Eltern zu versetzen das hilft.

flipflop999 09.02.2014, 13:29

Züchologen, haha, witzig. Oder etwa ernst gemeint?

Man schreibt es so: Psychologe, Pubertät

0

Sie sind mit deiner Pubertät etwas überfordert; gib ihnen die Chance, dich zu verstehen. Glaube mir, für Eltern ist das Teenager- Alter ihrer Kinder eine Herausforderung, an der viele verzweifeln. Sei du genauso tolerant, wie du es von deinen Eltern erwartest!

Traurig, dass deine Eltern solche verletzenden Dinge zu dir sagen. Vielleicht merken sie garnicht wie weh sie dir damit tun. Wie wäre es, wenn du ihnen einen Brief schreibst in dem du ihnen deine gefühle schilderst?Vielleicht kommen sie dann mal zur Einsicht und verstehen dich besser. . Aber tröste dich, auch Kinder die nicht adoptiert sind haben in der Pubertät oft große Probleme mit ihren Eltern, ich denke es sind eskalierende Situationen wo deine Eltern so überfordert sind, dass sie dir Dinge an den kopf werfen, die sie eigentlich garnicht so meinen. Vielleicht haben sie aber auch andere große Probleme, mit der Beziehung oder finanziell und der Stress und die Anspannung entladen sich bei dir. Natürlich wäre das auch nicht Ok, aber eine mögliche Erklärung.

Hallo! Na das hört sich ja sehr schlimm bei dir Zuhause an...

Erstmal: DU bist KEIN Nichts, du bist toll wie du bist... du hast freunde die dich lieb haben und Hobbys die dir spaß machen lass dir das nicht rausreden. Am besten redest du mal mit deinen Eltern das du dich erniedrigst fühlst und allein gelassen... Ganz ehrlich sowas was deine Eltern sagen geht gar nicht das ist doch das aller letzte. Wenn du gar nicht mehr weiter weißt wende dich an das Jugendamt, ich weiß das hört sich jetzt extrem an, aber doch gibt es Hilfe für dich und deine Eltern... Du oder eine andere person muss deinen Eltern klar machen das was sie machen total falsch ist!!! Wenn du nicht zum Jugdendamt gehen willst.. dann trau dich deiner besten Freundin an oder deiner Lehrerin/Lehrer... halt der person wo du dich geborgen fühlst...

Viel Glück und Alles Liebe Anna-Lena

Geh zum Jugendamt!

Ich bin das leibliche Kind meiner Eltern, aber die waren von Anfang an mit mir überfordert und haben mir immer damit gedroht, mich zu ganz bösen Eltern zu geben, weil ich psychisch krank bin.

Das hat kein Kind verdient!!!!!!

Wenn sie Dich nicht großziehen wollen, sollen sie es anderen überlassen!

flipflop999 09.02.2014, 13:29

Das ist doch für sie keine Lösung, dann kommt sie in ein Heim, denkst du das ist besser für sie?

0
MamaVonSohn 09.02.2014, 13:31
@flipflop999

Entweder ins Heim oder zu Pflegeeltern, mir wäre damit viel erspart geblieben.

0
flipflop999 10.02.2014, 01:46
@MamaVonSohn

Du kannst aber nicht von dir auf andere schließen und ob es für dich wirklich besser gewesen wäre zu Pflegeeltern oder ins Heim zu kommen kannst du nicht wissen.

0

Oh ! Das ist sehr sehr ungesund !! Fuer euch alle !! Wende dich an eine Familienberatungsstelle in deiner Naehe !! Die werden dir und deinen Eltern helfen aus der Sache wieder rauszukommen !!! Ganz liebe Gruesse windfee ♡

Was möchtest Du wissen?