Von blond zum hellen blond?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn Du nicht riskieren willst, dass Du Deine Haare irgendwann einfach nur noch zusammenfegst und im Müll entsorgst, solltest Du diesen nächsten Schritt gut ausgebildeten Profis überlassen, denn selbst für Fachkräfte ist Blondieren die "Königsklasse" der Farbbehandlungen und je mehr mit Chemie hantiert wird, desto höher ist die Gefahr eines "chemischen Haarschnitts" (komplettes Abbrechen der Haare durch chemische Überlastung).

Auch was das Thema Farbstich beim Blondieren betrifft, kann eine ordentliche Fachkraft die Tendenz dahin frühzeitig feststellen und relativ schonend gegensteuern.  

Was den "Farbentzieher" betrifft, solltest Du das Produkt dann möglichst mitnehmen und zeigen.  Die Rückstände vieler Aufheller-Produkte können noch nach Monaten bei einer Blondierung chemische Reaktionen bewirken, die einer kleinen "Explosion" ähnlich sind   .... und wenn danach noch mehr als 5 mmm von Deinen Haaren übrig bleibt, kannst Du sogar noch von Glück reden.

Farb-Experten/innen können, wenn sie über die Verwendung socher Produkte Bescheid wissen, die Haare entsprechend vorbehandeln, um solche Katastrophen zu vermeiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?