Von bier schneller betrunken als von schnaps?

7 Antworten

Trinkst du es beides gleichzeitig/ am selben Abend oder unabhängig voneinander?
Bei Bier ist es halt so, dass du merkst, wie du immer ein wenig betrunkener wirst. Weil du es nicht so schnell trinkst wie einen Schnaps, kannst du das gut steuern. Du wirst konstant ein wenig betrunkener.
Bei Schnaps trinkst du und merkst erstmal garnichts oder wenig. Am nächsten Morgen fragst du dich dann: wie war das noch gleich gestern Abend?
Schnaps braucht meist einige Zeit, bis er seine Wirkung zeigt. Da kann es schon mal vorkommen, dass du gefühlt nüchtern bist, dir noch ein paar reinkippst und eine Stunde später komplett voll da rumwackelst.

Wenn du also beides trinkst und nach dem dritten Bier denkst: "man, bin ich voll!", dann liegt das wohl mehr am Schnaps, als du vielleicht denkst.

Woher weißt du das so genau? Bist du dir sicher dass du die selbe Menge Alkohol aufgenommen hast? 0.5 Liter Bier entsprechen etwa 3 Kurze (mit jeweils 2cl) mit 40%, zur ungefähren Orientierung.

Der einzige Unterschied im Bier ist der Hopfen, der selbst nochmal eine eigenständige beruhigende Wirkung mit sich bringt (in vielen freiverkäuflichen Einschlafhilfen ist auch Hopfen enthalten), eventuell kommt es dir deswegen so vor dass du schneller betrunken bist.

Das habe ich auch. Man kann mich so zu sagen nach 2 Gläsern Bier ins Bett legen. Da ist etwas drin, was du nicht verträgst. Hab bis jetzt auch noch nicht rausgefunden was es sein könnte.

Was möchtest Du wissen?