Von Berlin zum Nordkap mit dem Fahrrad

3 Antworten

Die beste Strecke geht über Dänemark (Fähre Helsingborg-Helsingör), dann durch Schweden Richtung Stockholm - Lulea - Kautokeino- Honningsvag. Da hast du am wenigsten Steigungen und kommst am schnellsten voran. Auch gibt es viele kleinere Straßen ohne starken Autoverkehr (ander in Norwegen). Über Polen-Finnland hast du weit höhere Fährkosten.

Auch von mir der Hinweis, dass die Öresundbrücke für Fahrräder gesperrt ist. Ich bin damals bei der Eröffnung dagewesen und hatte dabei die seltene Gelegenheit, darüber nach Malmö zu fahren. Norwegen ist recht bergig. Als nachteilig z.B. gegenüber den Alpen habe ich empfunden, dass Steigungen und Gefälle im steten Wechsel erfolgen und man keinen wirklichen Überblick hat, was einen noch erwartet. In den Alpen weiß man: Bis mittags ist man oben, maximal x Prozent Steigung, y Serpentinen. Zusammen mit dem mit unter auch heftigen Gegenwind hat mich die norwegische Topologie mitunter etwas zermürbt. Ich will Dich nicht abhalten. Du solltest aber schon wissen, was Dich erwartet und dass Du eine gewisse Kondition benötigst. Bis zum Nordkapp bin ich aber nicht gekommen. In Finnland und Polen bin ich bisher nicht gefahren.

Die Oeresundbruecke ist fuer Radfahrer gesperrt. Du musst also den Zug von Kopenhagen nach Malmø nehmen. Das Fahrrad kostet einen Kinderfahrschein.

Ich habe die Tour mit dem Fahrrad nicht gemacht, aber ich kenne sowohl Finnland als auch Norwegen. Ich rate dir, wenn es deine Kondition (Berge) zulaesst, dass du ueber Norwegen faehrst. Die Landschaft ist wesentlich abwechslungsreicher als in Finnland.

Vielen Dank

0

Lohn sich eine Kreuzfahrt zum Nordkap?

...zur Frage

Warum ist Finnland kein skandinavisches Land?

Finnland zählt nicht als skandinavisches Land aber warum ? Es ist doch mit Schweden, Dänemark und Norwegen politisch, historisch und sprachlich stark verwandt !

Finnland gehört zu den Nordischen Völkern aber für mich war es immer selbstverständlich das Finnland auch Skandinavien ist ;)

Eine Antwort darauf finde ich bei Wikipedia etc. nicht.

Danke im Vorraus

...zur Frage

Nordkap im April

Hallo,

wir wollen in diesem April mit dem Auto zum Nordkap fahren und wenn alles wie geplant klappt, sind wir am 11.04. da. Ich bin nun bei meiner Suche nach letzten Informationen zum Nordkap nun auf ein paar widersprüchliche Informationen gestoßen. Zum einen wird oft geschrieben, dass es bis April generell nur Konvoi-Fahrten zum Nordkap gibt und die Straße dorthin ansonsten gesperrt ist. Andererseits habe ich öfter gelesen, dass es witterungsabhängig ist und auch nur bis März Konvoi-Fahrten vorgesehen sind. Tja, was stimmt nun? Kennt sich von euch vielleicht jemand da oben gut aus und hat genauere Informationen für mich, bezüglich der Erreichbarkeit des Nordkaps mit dem Auto im April? Kosten die Konvoi-Fahrten dann etwas auch wenn man mit dem eigenen Auto hinterher fährt? Wir fahren extra mit dem Auto, damit wir nicht in die ganzen Touri-Massen kommen, die von den Hurtigruten Schiffen kommen. Wäre schade, wenn wir dann bedingt durch eine Konvoi-Fahrt doch in die 'Masse' geraten. ;-) Ich hoffe jemand von euch weiß da genauer Bescheid und kann mir helfen. Vielen Dank schonmal im Voraus!!!

...zur Frage

Wo liegen die Unterschiede (sowie Gemeinsamkeiten) zwischen den skandinavischen Ländern?

Hallo, ich suche immer noch nach dem richtigen Land für mein Auslandsjahr. Ich finde Skandinavien sehr interessant. Könnten mir Skandinavien-Kenner ausführlich ihre Kenntnisse, Meinungen & Erfahrungen zu Finnland, Schweden, Norwegen, Dänemark und Island im Vergleich schildern? Vielen Dank!

...zur Frage

Komplette Skandinavienrundreise Schweden - Finnland - Nordkap - Norwegen - Dänemark...mit dem Auto oder besser eine Busrundfahrt?

Hey Leute, ich bins mal wieder und das Fernweh hat mich auch schlimm getroffen. Ich will weg, lange und weit weg. Mit dem Auto. Am liebsten würde ich die Route -Hamburg -Frederikshavn-Göteborg -Oslo -Westküste Norwegens bis ans Nordkap -Oulu (Finnland) -Helsinki Stockholm -Kopenhagen -Hamburg befahren. zu zweit, sodass man sich mit dem Fahren abwechseln kann. Wir hätten ein kleines Auto mit Zelt, Reisebudget von 2000€ pro Person und 3-4 Wochen Zeit. Kilometer der Route müssten 8000km sein. Lässt sich das schaffen? Wir sind noch jung und wollen viel von Skandinavien sehen.

Habe eine Busreise gefunden, die genau das alles abfährt in 14 Tagen für nur 1700€ (inkl. Unterkunft, Essen, Fähren, Eintritte,... Das wäre natürlich entspannter, aber auch besser?

Habt ihr Tipps, Erfahrungsberichte, ... die ihr mit mitteilen wollt? Vielen Dank für jeden Beitrag- Euer Businesser

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?