Von Ausbildung zurück in Elternzeit?

1 Antwort

ALG - 1 nicht, denn dafür müsstest du dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, es käme dann also nur ALG - 2 ( Hartz - lV bzw.Sozialgeld für Kinder unter 15 ) in Betracht.

Denn da musst du bis zur Vollendung des 3 Lebensjahres des Kindes dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen, wenn du die Betreuung des Kindes selber übernehmen möchtest.

Eigene Einkommen und ggf.vorrangige Ansprüche werden aber dementsprechend angerechnet und müssen geltend gemacht werden, damit ist dann unter anderem Unterhalt vom Kindsvater fürs Kind oder Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt gemeint.

Auch dir stünde dann unter Umständen Betreuungsunterhalt vom Kindsvater zu, wenn er nach Zahlung des Kindesunterhalts noch mehr als bereinigte 1200 € Nettoeinkommen hätte.

Euch stünde dann zumindest vorerst ab 2020 dann 432 € Regelbedarf für den Lebensunterhalt zu + 36 % Alleinerziehenden Mehrbedarf für 1 Kind unter 7 Jahren, berechnet aus deinem Regelbedarf.

Dazu käme der Regelbedarf für Kinder von 0 - 5 Jahren von 250 € und dazu käme dann zumindest vorerst jeweils 50 % deiner derzeitigen Warmmiete, also die anderen 50 % kämen zu deinem Bedarf dazu.

Vorerst deshalb, weil ich nicht weiß ob deine Warmmiete nach dem SGB - ll als angemessen gilt oder nicht, sollte das nicht der Fall sein, dann würde das Jobcenter in der Regel nur für weitere 6 Monate die tatsächliche Warmmiete zahlen.

Du würdest dann zumindest zur Kostensenkung aufgefordert und es würde dir dann auch schriftlich mitgeteilt wie lange noch die unangemessenen Kosten anerkannt und gezahlt werden und was es dann noch max.geben würde.

Es müsste dann entweder versucht werden die Kosten irgendwie zu senken bzw.innerhalb der Übergangszeit in eine angemessene Wohnung zu ziehen oder dann den Differenzbetrag selber zuzuzahlen.

Kein Anspruch auf Leistung?

Ich habe bis zur meiner Schwangerschaft bei einem Unternehmen gearbeitet ( Abends, damit ich mein Kleinkind betreuen kann), dass erst nach 2 Jahren fest einstellt. Vorher bin ich von der Elternzeit in nen anderen Job, der auch Abends war.. leider nicht so gute Zeiten hatte und war nen Monat bis zum jetzigen Arbeitslos.

Jetzt bin ich schwanger und der Vertrag von meiner Arbeit läuft aus. Da die meinen, dass ich diese Lücke habe, hatte ich schon kein Anspruch auf ALG 2.

Beim jc soll ich auch keinen Anspruch haben, da mein Mann ( total lustig) zu viel verdient. Es werden aber nicht die Ausgaben mit einberechnet, sondern nur die Einnahmen.

Mir wurde vorgeschlagen meine Tochter für 5 Monate in Betreuung zu bringen. Da merkt man das die selber keine Eltern sind und keine Ahnung haben, wie viel Mängel hier herrscht und ich finde es erstaunlich das man das so raushaut.

ich würde auch trotz Mangel mein Kind nicht vormittags von anderen Betreuen lassen, dafür hab ich mir ja den Job Abends gesucht. Meine Tochter soll erst mit drei in den Kindergarten.

Ende des Liedes ist:

ich hätte nicht heiraten dürfen..

ich hätte mindestens zwei Jahre warten müssen, bis ich den Festbetrag habe ( finde ich bescheiden, da ich nicht noch einen größeren Abstand zwischen den Kids möchte)

ich hätte mir nen anderen Job suchen müssen ( der hundertprozentig schlechter bezahlt gewesen wäre oder die Zeiten nicht so perfekt gepasst hätten)

ich hätte erst garnicht anfangen sollen, aus der Elternzeit zu gehen um zu arbeiten

hätte ... hätte .... hätte....

Mein Mann und ich haben uns so sehr auf das Zweite Kind gefreut und tun es immer noch. Mein Mann würde nen zweit Job annehmen, damit wir nicht das Auto verkaufen müssen und er mein Teil der Miete noch zahlen muss. Aber ist das ehrlich deren Ernst? Mein Mann arbeitet Vollzeit und muss bis zur Geburt noch woanders arbeiten, damit wir bis zur Geburt es finanziell schaffen?

ich finde es so traurig und frage euch, ob man noch woanders Hilfe bekommen kann???

Mich meine wofür bezahlen wir steuern? Kaum Kita Plätze sind frei, auch nicht für nächstes Jahr, wo meine Tochter drei wird und ne Unterstützung für diese Überbrückung gibt es auch nicht ?

PS:

ich werde nach der Elternzeit wieder bis mein Kleinster Schatz drei ist bei dem Unternehmen arbeiten. Ich habe total tolle Zeiten, zauberhafte Mitmamas und süße Großmütter. Ich fühle mich da wirklich wohl, auch wenn es bescheiden ist... erst nach mindestens zwei Jahren nen Festvertrag zu bekommen.

tut mir leid, dass ich so schnell und viel geschrieben habe... bin sehr aufgebracht, da ich gerade mich mit dem Jobcenter unterhalten habe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?