Von Arge 100 prozentige sanktion bekomen ist das rechtens

8 Antworten

Natürlich ist das rechtens. Und wieso beschwerst Du Dich, das Du keine Miete bekommst. Du schreibst doch selbst, das Du bei Deinen Eltern wohnst.

Wenn Du Einkommen oder Vermögen hast und trotzdem hartz IV beziehst dann darf die ARGE dir das das Geld zu 100% sanktionieren. Wenn Du aber einen Meldetermin verseumt hast oder zu wenig bewerbungen verschickt hast, dann darf Dir kein Geld gestrichen werden. Tut die ARGE es trotzdem, dann klage vorm Sozialgericht.

Warum sollte die Allgemeinheit inkl. Deiner Eltern Dich unterstützen, wenn Du nicht wirklich zeigst, daß Du etwas für Deinen Broterwerb tust?

Die "ARGE" gibt schließlich das Geld derer aus, die arbeiten und nicht nur Wünsche haben ;-)

Krankenversicherung bei Sanktion durch ARGE?!

Meine Schwester hat aufgrund einer Sanktion der ARGE (100%) jetzt die Miete gestrichen bekommen. Heute rief jemand von der AOK an und informierte sie, dass auch die Krankenkassenbeiträge nicht mehr gezahlt werden.

Wie genau soll das für 3 Monate funktionieren? Wenn sie jetzt (Gott bewahre) einen Unfall hat und ins Krankenhaus eingeliefert wird, müsste sie dann die Kosten komplett selber tragen???

Danke!

...zur Frage

Arge Maßnahme Pflicht?

Huhu ihr Lieben, es geht um meinen Cousin.

Er wird dieses Jahr 19 Jahre alt, seine Mutter bekommt Geld von der Arge, also auch für ihn.

Er hat sich bei einer Schule für das Fachabi gemeldet, wurde aber abgelehnt, auch mit einer Ausbildung hats bisher nicht geklappt. Noch geht er bis zum Sommer in die Schule und fängt am 1.4 einen 100 Euro Job an.

Bei der Beratungsstelle muss man sofort gesagt haben, faules rumsitzen würde man nicht unterstützen, es gäbe ja schließlich auch Maßnahmen. Jedoch weiß er was er beruflich machen möchte und bewirbt sich weiterhin bereits auch für das Jahr 2015.

Was uns nun brennend interessiert, kann die Arge einen wirklich dazu zwingen in so eine Maßnahme hinein zu gehen, oder kann man dies auch ablehnen? Es wurde bereits von einem Vertrag gesprochen, er hat gleich gesagt, dass er nichts unterschreibt ohne vorher mit seinem Rechtsanwalt diesen Vertrag durchgegangen zu sein. Da fiel sehr schnell das Wort Sanktion.

Wie könnte man diese entschuldigt bitte aber teils völlig bekloppte Maßnahmen umgehen, eventuell als Ausbildungssuchend melden oder hat hier jemand noch einen Tipp?

Bedanke mich schonmal.

...zur Frage

Anspruchsdauer für Arbeitslosengeld bei verspäteter Meldung und Eigenkündigung?

Bitte ich bitte euch um Antwort zu einer ungewöhnlichen, aber kurzen Frage:

Situation: Ich (31 Jahre) bin drei Jahre lang regulär sozialversicherungspflichtig angestellt und kündige dieses Angestelltenverhältnis zum 30.8.17 (Eigenkündigung). Daraufhin melde ich mich am 17.11.17 bei der zuständigen Agentur für Arbeit arbeitslos.

Frage: Von wann bis wann wird dann das Arbeitslosengeld gezahlt?

...zur Frage

Wie schreibt man so etwas an den Vermieter?

Hallo, ich ziehe bald in ein anderes Bundesland. Da ich noch Schülerin bin, werden ich vom Amt unterstützt.

Meine Anträge sind noch in Bearbeitung und ich muss Wohnungsangebote vorlegen. Jetzt muss ich die Vermieter anschreiben. Ich kann den Mietvertrag nicht unterschreiben, oder dem Vermieter die Sicherheit geben, dass die Wohnung vom Sachbearbeiter akzeptiert wird.

Natürlich halte ich mich bei der Suche an die vorgegeben Angaben (m2, Kaltmiete, Nedenkosten, usw.)

Wie schreibt man so ein Schreiben? Dass ich halt vom Amt unterstützt werde, den Mietvertrag nicht unterschreiben kann usw.

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Wenn ich eine 100 prozentige Sanktion bekomme. Bekomme ich wenigstens die Krankenversicherung bezahlt?

Hallo Freunde der Sonne,

Falls Nein, was passiert denn danach ? Gibt es keine Alternativen wie z.B das irgendein Amt meine Krankenversicherungskosten übernimmt ?

...zur Frage

Harz 4 Sanktion trotz Arbeit?

Hallo Leute,

habe da ein kleines Problem. Ich sollte vom Job Center ein 1 Euro-Job machen. Und sollte die Eingliederungsvereinbarung unterschreiben, was ich darauf nicht gemacht habe. Ich habe mir in der Zeit ein Arbeitsplatz gesucht und gefunden. Wo ich ab nächsten Monat anfangen soll. Also mit Arbeitsvertrag und so. Jetzt will mit die Arge ein 100% Sanktion reinhauen weil ich den 1 Euro-Job nicht mache. Aber ich habe ja ein Arbeitsvertrag. Mein 1. Lohn wäre aber erst Mitte Dezember. Was kann ich jetzt tun das ich für November mein Geld bekomme? Ich denke mal das ein richtiger Arbeitsvertrag doch viel besser ist als 1 Euro-Job, dürfen die mich jetzt Sanktionieren, oder nicht? Ich hoffe jemand kann mir weiter helfen! Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?