Von Antibiotika Scheiden- und Darmpilz Bitte um dringende Hilfe?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich hatte das auch schon mal, dass ich auf Antibiotika einmal einen schweren Darmpilzbefall hatte und ein andermal einen Scheidenpilz. Es werden halt leider nicht nur die krankmachenden Erreger abgetötet, sondern auch die wichtigen Bakterien, die uns gesund erhalten.

Ich meine mich zu erinnern - es ist schon sehr lange her  - dass ich für den Darm wochenlang Tabletten einnehmen musste mit lebenden Darmbakterien.

Für die Scheide bekam ich damals Zäpfchen von meinem Gynäkologen.

Seitdem esse ich immer! in entsprechendem Abstand zum Antibiotikum Naturjoghurt mit lebenden Bakterien, danach ist das glücklicherweise nicht mehr aufgetreten.

Frisches, rotes Blut am Toilettenpapier oder auf dem Stuhlgang deutet in der Regel auf Hämorrhoiden hin, die leicht bluten. Analfissuren (Risse am After) können natürlich auch bluten. Stell Dich mal im Bad so hin, dass Du einen Spiegel hinhalten kannst und schau Dir mal genau den After an. Gegen Analrisse gibt es nur ein Mittel: Cremen, cremen, cremen.

Gegen Hämorrhoiden kann man sich Zäpfchen verordnen lassen, gibt es auch rezeptfrei in der Apotheke.

Du Arme, das kann sich hinziehen. Als ich meinen Darmpilzbefall hatte, hat das ewig gedauert, bis mein Verdauungstrakt wieder in Ordnung war.

Gute Besserung. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Labrador0203
03.02.2017, 08:28

Danke für deine Antwort 😚

Kann es vielleicht auch sein das der Scheidenpilz sich auf den Po ausgebreitet hat? Hattest du das mit dem rosa bluten auch nach der Scheidenpilzbehandlung? Das schlimme ist auch, dass ich am 01.03 eine neue Arbeitsstelle anfangen möchte.. Ich weiss zur Zeit nur nicht wie ich das mit dem beschwerdebild schaffen soll 😑 wie hast du den darmpilz denn bemerkt? So wie meine Symptome? Ich habe auch nach jedem essen starkes gluckern im Darm auch morgens nach dem stuhlgang.. Da es mit dem Blut am Toilettenpapier das erste mal nach dem einwöchigen Durchfall auftrat habe ich es damit in Verbindung gebracht eben aufgrund der starken Reizung.. Deswegen denke ich nicht an Hämorrhoiden es ist auch nicht so das es unwiderstehlich juckt...Es brennt eher beim abputzen..

1
Kommentar von LiselotteHerz
03.02.2017, 08:44

Mir ist eben noch was ganz Wichtiges eingefallen: Du darfst im Moment auf keinen Fall Zucker essen, auch Weißmehlprodukte sind nicht gut. Zucker ist der ideale Nährstoff für Pilze, da fühlen die sich richtig wohl und vermehren sich noch mehr.

Was Du noch machen kannst, ist folgendes: Besorge Dir mal gemahlenen Flohsamen und Apfelpektin. Flohsamen ist gut für eine geregelte Verdauung und Apfelpektin dickt den Stuhl an. Da nimmt man einen großen Löffel Flohsamen und einen großen EL Apfelpektin, gibt das in einen Schüttelbecher, gibt Wasser dazu und das muss man ganz schnell trinken, weil es sich durch das Pektin ruckzuck absetzt und fest wird. Schmeckt eigentlich nach nichts, ist nur etwas gewöhnungsbedürftig.

Flohsamen ist relativ teuer, den bestellt man am besten im Internet, Apfelpektin gibt es bei der Fa. Spinnrad oder in allen Reformhäusern (wobei er da auch sehr teuer sein kann).

1

Was möchtest Du wissen?