Von Analog auf IP Umstellung nicht möglich vor Ende der Vertragslaufzeit?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo SAinT,

das ist natürlich verwirrend, wenn man innerhalb weniger Tage unterschiedliche Aussagen bekommt.

Ich habe eine Vermutung, woran das liegen könnte. Bis vor kurzem war es auch während der laufenden Vertragslaufzeit möglich, von einem analogen Anschluss bzw. ISDN auf einen IP-basierten Anschluss zu wechseln. Das hat sich geändert: Ein Wechsel ist nun nur noch zum Ende der jeweiligen Mindestvertragslaufzeit möglich.

Aber bei dir handelt es sich ja auch noch um eine Erhöhung der DSL-Geschwindígkeit. Ich biete dir gern an, dass ich mir den Anschluss genauer anschaue und dir eine endgültige Antwort gebe. Einverstanden? Dann nutze bitte diesen Weg: https://www.telekom.de/kontakt/e-mail-kontakt/telekom-hilft-team?samChecked=true

Ich freue mich auf eine Nachricht von dir.

Viele Grüße

Jutta T. von Telekom hilft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

Inwiefern wurde denn Glasfaser ausgebaut? Es gibt da 3 Bauweisen wovon die Telekom 2 benutzt. FTTH also bis in die Wohnung. Das erkennt man an einer sogenannten OLT die die alte Telefondose ersetzt. Da du maximal 16 bekommst halte ich das für unwahrscheinlich. Und fttc (Fiber to the curb) dann liegt die faser bis in den Verteilerkasten.

Da du vorher einen 6000er hattest müssen Schaltarbeiten stattfinden da du wahrscheinlich auf eine Vdsl Karte musst. Außer eben es ist Glas, dann Mist du eben auf die gpon Technik.

Also so oder so muss geschalten werden.
Ein leitungsupgrade ist immer möglich, da dadurch ja auch meist die Kosten steigen. Ich würde sagen da wurdest du wohl falsch beraten.

Ruf nochmal an vll erwischt du jemanden der Ahnung hat oder geh ich einen t-Shop. Es gab auch in letzter Zeit eine Aktion für Neuanschlüsse da konnte man monatlich bisschen Geld sparen. Vll läuft die Aktion ja noch.

Mit freundlichen Grüßen
Dontknow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SAinT
01.05.2016, 15:38

wurde mit Vectoring ausgebuat, als zum Hauptverteiler wurde ein Glasfaser Kabel gelegt. und so kommt jetzt über die Kupferleitung die vom Verteiler zu unserem Haus geht mehr an.

0
Kommentar von Dontknow0815
01.05.2016, 15:42

Dann ist die Problemstelle ja wirklich nur die Reichweite von Verteiler zum Haus. 3-4 km?

Mit vectoring doppelte Bandbreite. Meiner Meinung nach läuft das aber so mad. Hab bis jetzt noch keine Leitung gesehen die damit wirklich gut läuft. Aber das hängt immer vom Bereich ab.

Mach einfach bisschen Druck dann bekommste vll sogar Rabatt. Nicht abwimmeln lassen. Das Upgrade geht. Wenn die mir sagen würden es geht nicht würde ich sagen dass ich mir danach eben nen anderen Provider zulege wenn die mein Geld nicht haben wollen.

0
Kommentar von Dontknow0815
01.05.2016, 16:02

Wo was ankommt kann man so einfach nicht sagen. Das kommt drauf an wie die Kabel liegen. Und das ist nicht immer so wie man denkt. Da spielen auch noch mehr Faktoren eine Rolle. Allerdings ist Vdsl erst 25000+. 16 ist normal adsl 2

0

Eine Umstellung von Analog zu IP ist meistens auch während einer Vertragslaufzeit möglich, wird also als "höherwertig" bezeichnet. Nur ein Wechsel in einen minderwertigen (billigeren) Tarif ist nur nach Ende der Laufzeit möglich. Mich nervt die Telekom ständig, weil die mir den Vertrag in IP ändern wollen, obwohl die Laufzeit noch nicht abgelaufen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Üblicherewise hat die Telekom kein Problem damit Kunden auf einen teureren Tarif umzustellen auch wenn die Mindestvertragslaufzeit des alten Vertrages noch nicht abgelaufen ist. Dies insbesondere wenn es um eine Umstellung auf IP-Telefonie geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?