Von A1 L zu direkt A beschränkt lohnenswert?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

eine 50er ist meines erachtens etwas, das nicht auf die strasse gehört. es ist einfach viel zu gefährlich für den fahrer, weil dieser den verkehr häufig behindert und riskante überholmanöver anderer verkehrsteilnehmer herausfordert.

und man darf halt nicht wie mit dem töffli häufig den veloweg benutzen.

warte ein jahr und mach dann einen "richtigen" führerausweis für motorräder.

und die prüfungen machen schon sinn. noch besser wäre es, wenn es zumindest für motorräder das L gar nicht gäbe, sondern wenn wie in deutschland richtiger fahruntterricht genommen werden müsste.

jedesmal, wenn ich so ein ding mit dem L dran sehe, ist mir absolut klar, dass derjenige gar keinen führerschein für das ding hat und ausserdem auch nicht wirklich ahnung von dem, was er da tut. als fahrer mit vor langer zeit abgelegter prüfung für pw, töff und co weiss ich, dass ich für solche leute mitdenken muss, da sie in gefahrensituationen vermutlich falsch reagieren...

also würde ich sagen warte das jahr und mach dann nägel mit köpfen.

ich kenne das töfffahren in deutschland, in den niederlanden, frankreich, belgien, dänemark, österreich...

und ich komme zu dem schluss, dass die zweiradfahrer nirgendwo so katastrophal und ohne jedes gefahrenbewusstsein unterwegs sind wie in der schweiz.

da wird rücksichtslos trotz verbot überholt, vorgedrängelt, was das zeug hält, bei stau die rettungsgasse zum nach vorn fahren benutzt, auf dem standstreifen gefahren, an der ampel links an lkw vorbeigefahren (ich hab leztens grad morgens gesehen, wie auf diese weise einer seine bmw unter einem 32tonner versenkt hat), auf dem gehweg gefahren, der veloweg benutzt usw...

es wird zeit, dass auch hier ein fahrlehrer dabei ist, wenn das fahren gelernt wird. der öffentliche strassenverkehr  ist als lernterrain für führerscheinanwärter denkbar ungeeignet... und daher kommt auch, dass die motorradunfälle mit schwerstverletzten in der schweiz unverhältnismässig häufig sind.

Danke für deinen Kommentar. Deine Meinung unterstütze ich. Ein Freund von mir hatte übrigens vorgestern einen Unfall mit einem 50er. Totalschaden... aber ihm gehts gut. Ich finde aber man sollte doch schon mit 17 A beschränkt fahren dürfen;). Trotzdem würde es mich noch interessieren ob es möglich wäre vom A1 L ohne eine 2.Theorieprüfung auf den A beschränkt zu wechseln. Fahrstunden müsste ich ja so oder so ein paar nehmen. Es war eigentlich nur so ein spontaner Einfall und jetzt möchte ichs mir noch einmal überlegen. Denn volles Equipment habe ich schon.

0

Was möchtest Du wissen?