Von 600ccm auf 1000ccm?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gegenfrage ;) von ner 34PS-Maschiene? Weil dann is der Unterschied gigantisch.Aber auch so ist es nochma ein Unterschied, ne 1000 wiegt nicht viel mehr wie ne 600 hat aber 40-50PS mehr. Des heißt man hat ne stärkere Beschleinigung, du wirst es auch mekren des zieht an den armen wenn man vollgas gibt;) und dann was zu beachten ist die Kurven fahrt(sportlich) Du hast jetzt nomma 400ccm meht unterdier, d.h. die Kurven genauso fahrn wie mit der 600er is nich du kannst dich nich so weit reinlegen und bei m gasgeben kann dir dein Hinterrad sehr viel leichter wegrutschen, wenn du in Schräglage bist.

die unterschiede sind nicht gerade heftig.

es ist das fahrgefühl an sich, wenn man die maschine wechselt. besonders zwischen den untershciedlichen klassen, sprich, wenn man vorher eine naked gefahren ist und auf einen supersportler umsteigt.

Hans84 kann ich da nur zustimmen....Von der Beschleunigung her ist da von 0-100 und von 0-140 kein großer^^ Unterschied....Aber 100-200 oder 0-250, da gibts dann wieder riesen Unterschiede....Auch im Durchzug sind große Unterschiede....

Beim Kurven fahren, nicht so viel Schrälage würde ich mal nicht behaupten.....Wenn man mim Knie am Boden ist dann ist man da, egal ob 600 oder 1000ccm....Noch tiefer schaffen eigentlich nur noch Profis, und auf normal asphaltierter Straße schaffen dies auch nicht....

Was möchtest Du wissen?