Vom Wert der Heizkostenverteiler auf Kostenverteilung der Räume schließen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein das kannst Du nicht. Die verbrauchten Stricheinheit, je nach System, sind abhängig was die Kosten anbelangt, von den gesamten Stricheinheiten des ganzen Gebäudes, d.h. von allen anhängenden Wohnungen. Dazu kommt der jährliche Gesamtverbrauch, Öl- oder Gas, des gesamten Gebäudes....Auch die Energiekosten schwanken von Jahr zu Jahr, sei es preislich oder wärmebedingt.. Welche Firma rechnet bei Dir die Heizkosten ab.. Es gibt von allen Firmen über ihr System "Informationsschriften" aus denen alles ersichtlich ist! Das Messgerät auf jedem Heizkörper wird auch bestimmt nach der Grösse und dem Typ des jeweiligen Heizkörpers


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thomaton
07.01.2016, 20:10

Danke für die Antwort! Also wird das Messgerät vorher schon an die Größe der Heizung angepasst?
Also, spezifischer ausgedrückt: Ich wohne in einer WG, und ein Mitbewohner hat ca. den 3-fachen Wert auf dem Messgerät stehen, obwohl das Zimmer sogar deutlich kleiner ist. Liegt das jetzt an seinem Heizen oder daran, dass die Heizung kleiner ist?

0

Wenn Dir alle an die Heizungsanlage angeschlossenen Verbraucher und deren Werte, die verbrauchten Energiemengen und deren Kosten bzw. sämtliche Kostenverursacher bekannt sind, dann kannst Du mit Hilfe der Berechnungsformeln ofer der entsprechenden Software die Verbräuche einschätzen. Da Dir als "Normal"-Mieter allerdings nichts davon bekannt sein dürfte, bzw. Du keinen Zugriff auf alle Kostenfaktoren und Formeln oder Software hast, wirst Du diese Einschätzung nicht treffen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke für die Antworten! Also wird das Messgerät vorher schon an die Größe der Heizung angepasst?
Also spezifischer ausgedrückt: Ich wohne in einer WG, und ein Mitbewohner
hat ca. den 3-fachen Wert auf dem Messgerät stehen, obwohl das Zimmer
sogar deutlich kleiner ist. Liegt das jetzt an seinem Heizen oder daran,
dass die Heizung kleiner ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt darauf an! Bei einem Wert von 500 kann das viel oder wenig sein, weil das Messgerätgerät auf die Größe des Heizkörpers abgestimmt ist! Ein kleiner Heizkörper verbraucht für einen großen Raum mehr Energie als ein großer um 20 Grad zu halten! Es muß also genau angepasst sein! Und andere Faktoren spielen auch noch mit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber die Heizungsgröße muss doch auch irgendwie berücksichtigt werden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chenorm
07.01.2016, 18:03

Wieso sollte sie?
Ich meine, was spielt das für eine Rolle in dem Fall?

0

Was möchtest Du wissen?