Vom Vater zur Mutter gezogen und wieder zurück zum Vater!

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Sag doch deiner mom, dass du nicht so gut mit deinem stiefvater klarkommst(das merkt sie ja auch bestimmt), dass du ein zimmer teilen musst und keine privatsphäre hast. ich würde alles so sagen wie es ist, als deine mutter würd sie das verstehen. und auch wenn sie traurig drüber wird, ist es denke ich normal, jede mutter würde trarig dadrüber sein, dass ihr kind doch zum vater wegzieht. und das mit dem kindergeld solltest du bei den behörden am besten nachfragen, sie werden dich da besser aufklären können. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?