Vom Umtausch ausgeschlossen oder Geld zurück geht NICHT?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bei mangelhafter Ware hast Du Recht auf Nachbesserung, dazu muss der Mangel oder Ursache des Mangels aber bereits bei Übernahme vorhanden gewesen sein.

Wie der Verkäufer diese Nacherfüllung dann erledigt, bleibt dessen Wahl.
Der Verkäufer kann den Mangel beseitigen, die Ware tauschen, oder wenn Du möchtest dir auch das Geld zurückgeben.

da sagte ich, ich wäre froh, wenn ich etwas kaufen würde, was mal nicht nach Plastik stinkt...

Durch rotzfreche Kommentare ersetzt du keine Käuferrechte. Tatsächlich muss kein Händler eine getragene und gewaschene Ware zurücknehmen und sein Bemühen, beim Hersteller Kulanz zu erwirken und einen reklamtionsfall prüfen zu lassen hält sich bei derart schnippischer Kundschaft verständlicherweise in Grenzen :-)

Und wer ein Kleid für 25 EUR kauft darf wissen, wer das zusammengenäht hat und mit welchem Qualitätsfaden er arbeite durfte :-O

Ohne dich zu kennen nur generell der Hinweis, dass nicht immer die Verarbeitung ursächlich sein muss, wenn Nähte aufgehen :-)

G imager761

Der Verkäufer muss für Sachmangel gerade stehen, das nennt sich Gewährleistung. In den ersten sechs Monaten muss der Verkäufer beweisen das bei Warenübergang die Ware in Ordnung war und das war sie nicht wenn die Nähte aufgehen beim ersten waschen. Es ist dabei auch s c h e i ß egal wie teuer das Kleidungsstück war. Ich habe schon sau teure Designer Klamotten gesehen die mangelhaft verarbeitet war. Deine Rechtsauffassung entspricht nicht der vom Gesetzgeber auch wenn du das nicht glaubst. Der Verkäufer kann natürlich versuchen zu beweisen das eine falsche Wäsche den Mangel verursacht hat aber das muss er und nicht der Käufer. Ach ja auch teure Markenhersteller lassen für sehr wenig Geld nähen, die haben halt eine exorbitante Gewinnmarge.

0

Wenn die Ware fehlerhaft ist und sich das jetzt beim Waschen erst gezeigt hat, weil sich beim Waschen die Nähte gelöst haben, muß sie es zurücknehmen und dir entweder ein anderes gleichwertiges Kleid anbieten oder den Preis gutschreiben.

Es gilt die gesetzliche Gewährleistung von zwei Jahren. In Deinem Fall lag ein Reklamationsgrund vor. Dementsprechend hätte der Verkäufer das Recht auf zweimalige Nachbesserung, d.h., das Kleid hätte repariert werden müssen. Wenn der Verkäufer nicht nachbessern möchte, kann er auch neu liefern, d.h., Du hättest das gleiche Modell neu bekommen.

Sie müßen das Kleid umtauschen. Aber nur, wenn ihr es nicht zu heiß gewaschen habt. Und das kann man ja sehen. ich hätte den Filialleiter verlangt. Wenn der Betrag nicht gerade 10€ ist, würde ich mich bei der Verbraucherzentrale beschweren.

Es waren 25,00 Euro und meine Eltern hatte ich um Rat gefragt, sie meinten, sie würden mal eine Email an den Laden schreiben^^

0

Die Frau sagte, entweder soll Ichs nähen oder wegschmeißen

0

ja sobald das Schildchen ab ist, müssen sie die Ware nicht mehr zurück nehmen. Wenn

wenn ein eindeutiger Produktionsmangel vorliegt, der aber erst später erkannt werden kann, müssen die das noch zurücknehmen!

3
@DerTroll

Ne du kannst ja nicht beweisen das das vorher schon war. Auf sowas musst du achten bevor du es kaufst oder das Schildchen abschneidest. Sry aber da kannst du echt nichts machen.

0
@SunnyRosy

wenn sich der Mangel erst später rausstellt und man ihn vorher nicht erkennen konnte, muß der Laden nachbessern. Und auf das Recht sollte man auch beharren.

2
@SunnyRosy

In den ersten sechs Monaten muss der Verkäufer beweisen das die Ware fehlerfrei beim Verkauf war. Das war sie aber nicht wenn bei der ersten Wäsche schon die Nähte auf gehen. Der Verkäufer kann natürlich versuchen zu Beweisen das eine falsche Wäsche schuld an dem Mangel ist. Bei einem Elktroartikel kann ein Fehler ja auch ewentuell nach einigen Stunden Gebrauch auftreten weil z.B eine kalte Lötstelle vorhanden ist.

0
@Anton96

vllt ist das in der Theorie so, aber solange sie den Laden nicht verklagt wird der gar nichts zurücknehmen, weil die normale regel ist: ungewaschen, ungetragen, schildchen noch dran -> geht zurück

0
@SunnyRosy

vllt ist das in der Theorie so

Nicht nur in der Theorie, auch in der Praxis.

weil die normale regel ist: ungewaschen, ungetragen, schildchen noch dran -> geht zurück

Dies ist bei der freiwilligen Rücknahme so, zu welcher der Laden eh nicht verpflichtet ist, hier geht es aber um Sachmängelansprüche^^

0
@Antitroll1234

Bei einer losen Naht wird aber nicht vermutet das das ein Produktionsfehler ist, sondern ein selbstverschuldeter der durch die Benutzung oder die Wäsche entstanden ist.

0
@SunnyRosy

Bei einer losen Naht wird aber nicht vermutet das das ein Produktionsfehler ist,

Warum nicht ? Offensichtlicher kann ein Produktionsfehler doch gar nicht sein.

sondern ein selbstverschuldeter...

...genau dies müsste der Händler darlegen, siehe BGB §476 welchen ich extra schon gepostet habe.

So ist die gesetzliche Lage und Beweispflicht.

0
@Antitroll1234

Wenn man durch falsche Benutzung das Teil beschädigt, ist es die eigene Schuld. Wenn sie nicht vorhat sich nen Anwalt zu suchen und den Laden zu verklagen, hat sie einfach Pech gehabt, und hoffentlich was draus gelernt.

0
@SunnyRosy
Wenn man durch falsche Benutzung das Teil beschädigt, ist es die eigene Schuld

Ach SunnRosy, durch falsche Benutzung ja, Waschen gehört aber nicht zur falschen Nutzung.

Wenn sie nicht vorhat sich nen Anwalt zu suchen und den Laden zu verklagen, hat sie einfach Pech gehabt

Warum sollte sie sich denn nun einen Anwalt holen ?
Verklagen ? In welcher Welt lebst Du denn ? Wie wäre es mit reden ?

Einmal mit dem Geschäftsführer gesprochen, und die Dinge gehen ihren Weg, ganz ohne Anwalt, Garantiert.

und hoffentlich was draus gelernt.

Was soll denn daraus nun gelernt werden wenn man sein Recht einfordert ?

Also es wird hier echt albern, Du kannst ja gerne so verfahren, aber gebe doch dem Fragesteller nicht so seltsame Vorgehensweisen als Ratschlag.

Du scheinst offensichtlich absolut keinen Plan zu haben, ist im Grunde ja nicht schlimm, aber halte dich doch dann von der Tastatur fern, bei Dingen von denen Du nichts verstehst.

0
@Antitroll1234

Ich weiß echt nicht was du erwartest. Einfach mal an der Kasse fragen ob man mal mit dem Filialleiter wegen nem Umtausch reden kann? Reden hat sie doch schon versucht? Hat offensichtlich nicht funktioniert. Ich glaube du machst dir falsche Hoffnungen. Sie kann nichts beweisen und das Geschäft muss nichts tun. Sie steht da mit nem kaputten Kleidungsstück und hat halt Pech gehabt. Sorry aber so ist die Realität.

0

Was möchtest Du wissen?