Vom Übergewicht zum Untergewicht? Was tun?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo! Achtung : Oft rutscht man beim Abnehmen in die Magersucht und hört nicht beim attraktiven und gesunden Idealgewicht ( Mitte Normalgewicht ) auf sondern hungert / diätet weiter. 57 kg geht noch - darunter ist ungesund. Eltern, Lehrer, Freundeskreis - alle sollten versuchen zu helfen. Alleine kommt man da in der Regel nicht raus.

Ich wünsche Dir eine schöne und Stress arme Woche. Alles Gute.

Nun Ernährungsumstellung und viel Sport klingt erstmal nicht verkehrt. Frage ist was wir unter einer Ernährungsumstellung verstehen dürfen. Ist der Süßkram und Fastfood aus der Ernährung geflogen oder wird schlecht gehungert und kaum mehr was gegessen.

Ansonsten finde ich es allgemein falsch das alles vom Gewicht abhängig zu machen. Viel Sport und gute Ernährung könnte z.B. in einen niedrigen Körperfettanteil resultieren, bei dem genausoviel funktionalle Masse vorhanden ist, sprich Muskulatur wie bei jemand im Normalgewicht. Und sich körperfettanteiltechnisch in einen ungesunden Bereich zu hungern/trainieren ist ziemlich schwer.

Frage ist natürlich auch wie sieht sie aus mit ihren Sportpensum? Geht die Optik eher in Richtung Magersucht oder sieht sie durch das hohe Sportpensum eher fit und stark aus? Beim zweiten würde ich mir keine Gedanken machen, auch bei geringem Gewicht, das erste ist natürlich eine andere Geschichte.

Ja, problematisch ist das Gewicht noch lange nicht! Aber behalte das im Auge...verzerrte Selbstwahrnehmung ist das erste Anzeichen für eine ,,Teufelspirale'' wie sie unten schon beschrieben wurde. Achte darauf, dass sie gerade nach dem Sport etwas zu sich nimmt, sonst ist die ganze Quälerei umsonst...ohne Nahrung kann der Körper schließlich keine neue Muskulatur aufbauen! Erklär ihr das mal ;-) lg

Das kommt ganz auf die Motivation an - warum sie noch abnehmen will und ob sie ein festes Ziel hat. Manchmal ist es wirklich so, dass man nach viel Erfolg bei der Gewichtsabnahme nicht mehr aufhören kann und immer weiter macht. Das gesunde Körpergefühl wird nicht mehr wahrgenommen und man kann in die Magersucht abrutschen. Sieht sich Deine Freundin als immer noch zu dick? Dann wird es problematisch, und Dein Rat, einen Arzt aufzusuchen, ist goldrichtig.

Ganz wichtig wäre es für sie , ein großes Blutbild machen zu lassen und auch mal ganz durchgecheckt zu werden beim Arzt.

hallo fufu12345, das kann ich verstehen, daß du dir Sorgen machst. Hast du denn schon mit ihr darüber gesprochen? Ich würde zuerst versuchen, mit ihr ein Gespräch zu führen, um herauszubekommen, weshalb sie so viel abnehmen will und daß du es gefährlich findest. Mit 57kg und dieser Größe hat sie wirklich schon Untergewicht. Die Entscheidung, zu einem Arzt zu gehen, muß die Person ja selbst treffen. Vielleicht bekommt ihr es ja durch einige Gespräche "in den Griff".

57kg bei 1,74m is noch lange kein Grund zur Sorge...

Am besten rede doch mal mit ihr und frag mal, wieviel sie denn noch abnehmen will. Setzt sie sich utopische Ziele oder fühlt sich sogar jetzt noch zu dick, dann erst würde ich mir Sorgen machen.

das ist leider das problem, da befindet sie sich in einer spirale. in jedem fall mal zum arzt gehen.

deine freundin tut sich schlechtes an, ihr idealgewicht wäre 64 kg, möglicherweise ist sie magersüchtig geworden, die folgen werden nicht auf sich warten lassen

Was möchtest Du wissen?