Vom Speed runterkommen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

1. Kann eine Muskelverspannung sein. Bedenke das Amphetamin als Adrenozeptor-Agonist den Körper in eine Art "Alarm-Zustand" versetzt wodurch auch die Muskeln angespannt werden.

2. Ausreichend Schlaf und ein paar Tage sollten reichen. Das verringerte Kurzzeitgedächtnis liegt normalerweise nicht an einer direkten neurologischen Schädigung durch die Droge, sondern an dem langen Wachzustand und der stark abnehmenden Konzentrationsfähigkeit.

3. Aufhören zu konsumieren und warten. Yoga oder Entspannungstaktiken sind vermutlich nutzlos. Wenn du der Meinung bist sie helfen dir, kannst du sie gerne ausprobieren.

4. siehe 2.

5. Kann dir keiner sagen, da keiner weiß was oder wie viel du dir reingezogen hast. Speed kann sowohl Methamphetamin als auch Ethylphenidat oder Koffein sein. Man muss damit rechnen sehr stark verschnittene Produkte zu bekommen. Da du noch jung bist, unterstelle ich dir mal das du nicht die entsprechenden Connections hast um an Laborqualität zu gelangen. Bei 3G reinem Amphe (egal ob D oder L oder racemisch) wärst du wohl nicht mehr am Leben also wird es in gewisser Art und Weise verschnitten worden sein, von daher keine Ahnung.

Trotzdem kann der Konsum in gewisser Weise bleibende Schäden hinterlassen. Das kommt auch darauf an, wie du "SEHR schädlich" definierst. Von "gesund" ist deine Aktion jedoch weit entfernt, alleine wegen dem Schlafmangel und deinem Alter.

Wenn irgendwelche Probleme auftreten oder es dir merklich schlechter geht, zögere um deiner Gesundheit Willen nicht damit einen Arzt zu konsultieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um den "Comedown" von Amphetamin angenehmer zu gestallten, hilft einfach etwas Cannabis zu Konsumieren. Jedoch weiß ich nicht wie das ist, wenn der Kreislauf generell schon geschwächt ist ... Denn Amphetamin und Cannabis im Mischkonsum Schwächen den Kreislauf, jedoch meist nicht gefährlich. Aber wenn Schlafentzug, und Mangelernährung dazu kommt, weiß ich nicht wie das aussieht ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zu deiner ersten Frage mit dem Druck im Bauch: speed macht ja wach, was durch das aktivieren deines Sympathikus gemacht wird. Der Sympathikus ist der Teil des vegetativen Nervensystems, der die Organaktivität erhöht. Die Daueraktivität deines Magens führt zu diesem Gefühl von Druck im Magen. denn durch die Ausschüttung der Neurotransmitter im Gehirn durch das Speed, werden auch passende Stresshormone ausgeschüttet. diese haben dann auch als Folge, dass deine Magensäure noch "sauerer" wird... All das lässt dich dieses komische Magengefühl haben. Also in dieser Hinsicht ist es schon “normal“, dass Speed das anrichten kann. heißt aber nicht, dass das folgenlos bleibt. Pass auf dass es nicht zu irreversiblen Organschädigung kommt. ich kenne Freunde, deren Nieren durch den erhöhten Amphetaminkonsum zu 20 % Leistungsfähigkeit verloren haben.. was nicht wenig ist, wenn man bedenkt dass das junge Leute sind.  
was du dagegen tun kannst: also als erstes natürlich den Konsum komplett zurückstellen. Ansonsten braucht es einfach Zeit, dann pendelt es sich wieder von alleine ein. wie lange das dauert, kommt darauf an, wie oft du ziehst. wenn du es jetzt zum Beispiel ganz lassen würdest, aber es schon seit einem halben Jahr regelmäßig machst, kann es schon sein, dass es wieder ein halbes Jahr dauert, bis sich alles normalisiert und du auch wieder normal Appetit hast und so.
keine Angst, heißt natürlich jetzt nicht, dass es dir ein halbes ja mieserabel gehen wird. Du bist ja jetzt wahrscheinlich auch Hundemüde. Wenn du erst mal deinen ganzen Schlaf nachgeholt hast, ist das Schlimmste bestimmt vorüber. aber ich bin auch kein Arzt ich will dir jetzt auch nichts versprechen.

Kurzzeitgedächtnis: pendelt sich wieder ein sobald du deinen Schlaf nachgeholt hast

schlaf Probleme: um sie zu vermeiden, solltest du alle Nahrungsmittel vermeiden, die wach halten und die dich pushen, zB Kaffee, grünen Tee ..
ansonsten würde tagsüber ein bisschen Sport helfen und das vermeiden des Mittagsschlafs, damit du abends auch wirklich ausgepowert bist und die Wahrscheinlichkeit dann steigt dass du schlafen kannst.

zur Realität: wann du sie wieder wie gewohnt wahrnimmst, kommt auf dein Konsumverhalten vorher an. Je länger dein Konsum, desto länger auch natürlich die Regenerationsphase.

Aus Erfahrung, die aber natürlich immer noch subjektiv bleibt, kann ich dir sagen, dass man den Konsum wirklich auf null zurückstellen muss, um die bestmögliche Chance zu erhalten, wieder in die Realität einzusteigen.

ob ein Dauerkonsum von circa 3 g pro Woche schädlich ist, würde ich dir leider mit ja beantworten. Und ich kenne mich in diesem Gebiet wirklich aus und habe auch Freunde dessen Auswirkungen des Konsums ich sehen kann. damit will ich nicht angeben. ich will dir lediglich damit sagen, dass ich das alles nicht sage weil ich dir Angst machen will, von Drogen abhalten will, erwachsen und anti bin. ich schaue NICHT herab auf dich, sondern rede auf Augenhöhe mit dir und will dir helfen.

ich habe Zwei Freundinnen, die es durch den Konsum ( bzw bei der Menge ist es eig schon Missbrauch) geschafft haben, in einem Jahr 20 Kilo oder mehr abzunehmen. In der Schule haben beide ebenfalls versagt. beide wiederholen jetzt die 12. klasse. ich sag dir nur ehrlich, du musst aufpassen. Es ist nun mal nicht nur so das Amphetamine " nur wach " machen. wenn man es missbraucht und auch dafür verwendet, im Alltag damit durchzukommen, kann das auch psychischen Schaden hinterlassen. Man kann zum Beispiel das Gefühl bekommen, dass man darauf angewiesen ist und den Alltag ohne Speed gar nicht mehr richtig hin bekommt. abgesehen davon fühlt man sich auf manchen drogen ( auch Speed) besonders wohl/stark/euphorisiert... Das ist natürlich o. k., wenn einem bewusst ist, wie oft und wie viel man davon konsumieren sollte. Bei Missbrauch ist das aber natürlich gefährlich, weil man dann so viele coolere andere  Gefühlszustände kennt, als die der Realität. die Realität kann dann einem letztendlich langweilig vorkommen. Wenn man dann nüchtern ist, erscheint einem der Alltag langweilig oder ähnliches, was wieder zum Konsum führt.

aber keine sorge, wenn du bewusst daran arbeitest und erkennst warum du das überhaupt nimmst, und die Ursache behebst, dann ist auf jeden Fall ein Weg zur Besserung offen :-) bei fragen kannst du dich gerne melden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Autsch - da die Amphetamine nicht rein war, oder allgemein, ja es war recht schädlich. Nimm erstmal, oder überhaupt, kein Speed mehr zu dir und entspann dich, mach dir am besten ein Tee und versuch dich einfach zu entspannen. Du wirst die Nebenwirkungen (Zumindest war es bei mir so.) noch etwa 1 Woche spüren, du wirst höchstwahrscheinlich ein Down (Dir wirds scheíße gehen.) spüren. Kurzzeitgedächtnis kommt schnell wieder und gegen die Schlafprobleme kannst du kaum was machen, außer vielleicht Indica Gras.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?