Vom rückwärts ausparkenden Pkw angefahren worden.

4 Antworten

Lass es Deinen Anwalt machen. Notfalls muss der Klage einreichen. Oft ist es dann so, dass die Versicherung noch vor dem Prozesstermin einknickt und den Anspruch anerkennt. Wenn nicht: dann verliert die Versicherung (klarer Fall...) und zahlt alle Kosten, auch Deine Anwaltskosten.

Da versucht die gegnerische versicherung wieder die kosten so gering wie möglich zu halten. Ohne anwalt wirst du da wenig ausrichten können.

Hallo Mecky,

also den Polizeibericht anfordern zu dem ganzen Vorfall und dann ab zum Anwalt der soll sich um die Sache kümmern

DAZN-Mitgliedschaft kündigen geht nicht - warum?

Da ich mir den Kampf anschauen wollte, und ich erfahren habe, dass man den bei DAZN kostenlos anschauen kann, habe ich mich dort angemeldet.

Ich geh davon aus, dass der Server aktuell überlastet ist, und es deshalb nicht funktioniert. Aber immer, wenn ich auf Mitgliedschaft klicke, steht "Internal Server Error".

Hat jemand das selbe Problem?

...zur Frage

Gibt es eine Mitschuld, wenn man nicht ordnungsgemäß parkt?

Hallo und guten Morgen, gestern ist einer Freundin von mir folgendes passiert. Sie hat in einer Parkbucht in der man schräg einparkt, gestanden. Als sie wieder wegfahren wollte, musste sie feststellen, das sich neben ihrem Fahrzeug jemand gerade hineingestellt hat und sie so daran gehindert hat, mühelos auszuparken. Meine Freundin hat 20 Minuten gewartet, musste dann aber wegen eines Termins los und hat dabei das Fahrzeug, dass nicht ordnungsgemäß geparkt hat, leicht angekratzt. Am eigenen Fahrzeug ist aber mehr passiert. Polizeilich ist alles aufgenommen worden! Meine Frage dazu.... hat der Halter des nicht richtig parkenden PKW eine Mitschuld, weil er wissen muss, das sein Fahrzeug eine Behinderung darstellt? Für Antworten bedanke ich mich im voraus :-)

...zur Frage

Schaden am parkenden Auto - Teilschuld?

Hallo,

auf dem Parkplatz wurde mein grünes Auto, welches in einer nicht eingezeichneten Parkfläche geparkt war, vom roten Auto rückwärts rausfahrend angefahren. Der Parkplatz gehört zu einer Behörde (Privatparkplatz?). Die Parkplätze links und rechts des roten Autos waren frei, sodass mit Rangieren das Rausfahren problemlos möglich wäre. Vermutlich hat der rote Autofahrer das grüne Auto gar nicht gesehen (Fahranfänger). Polizei wurde nicht gerufen. Sachverhalt schien klar. Jetzt behaart die Gegenseite, dass ich eine Teilschuld trage, zu Recht? Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Ordnungswidrigkeit Parken auf Gehweg, der aber als kostenpflichtige Parkbucht anzusehen ist

Ich parkte im Urlaub für ca. 3,5 Stunden in Oberstdorf, Roßbichlstr., (Nebelhornbahn!!) in einer Pakrbucht und berappte saftige 6 Euro im Parkautomaten. Ein besonderer Gehweg vor und hinter der Parkbucht war angesichts der Schneeverhältnisse Anfang Jan. 2012 nicht erkennbar. Über Google habe ich "meinen" Parkplatz in Sommeransicht angeschaut. Es gab da allenfalls ein ganz kleiner Streifen, der neben zu parkenden PKW als schmaler Gehstreifen hätte ausgemacht werden können. Rechts von meiner Parkbuchtstelle war ein breiter Gehweg erkennbar, der aber so keine Fortsetzung linkerhand fand. Nun bekomme ich eine Verwarnung, dass ich länger als 1 Stunde verbotswidrig auf dem Gehweg geparkt und andere dadurch behindert hätte. Andere Fußgänger hätten auf die Straße ausweichen müssen (§ 12 Abs. 4, § 1 Abs. 2, § 49 StVO, § 24 StVG, 52.2.1 BKat, § 19 OWiG (Tabelle 712031; OWiNr. 112405). Das Verwarnungsgeld beträgt 35 Euro. Eine Zeugin Frau Besler Oberstdorf hat mich offenbar angezeigt. Neben meinem PKW parkten linkerhand (natürlich) auch andere PKW`s. Ob auch diese Halter ein Verwarnungsgeld erhalten entzieht sich meiner Kenntnis. Ich fahre einen Opel Astra, der ja nicht gerade lang ist und habe mit ihm aus meiner Sicht unmöglich einen Gehweg überdeckt. Was kann ich machen?????

...zur Frage

Wie lange im Krankenhaus, nachdem man angefahren worden ist?

Hallo ihr Lieben! Eine Freundin von mir ist heute mit dem Rad nach Hause gefahren und durch die schlechten Verkehrsbedingungen angefahren worden - so wurde es mir erzählt. Sie ist nicht all zu schwer verletzt, hat "nur" eine leichte Gehirnerschütterung und Prellungen, Blaue Flecken, Schürfwunde ... Sie ist ins Krankenhaus gekommen, aber was denkt ihr, wann wird sie wieder entlassen? Sie ist 15 und bis auf die Prellungen, Schürfwunde und Gehirnerschütterung gehts ihr den Umständen entsprechend gut. Bisher hatte ich keine Gelegenheit, mit ihr zu sprechen. Muss sie wegen der Gehirnerschütterung im Krankenhaus bleiben?

...zur Frage

Bin in Probezeit, hab parkendes Auto angefahren+Zettel hinterlassen, trotzdem fahrerflucht?

Hallo ich habe ein großes Problem. Ich habe gestern abend ein parkenden Pkw angefahren bzw. mein auto ist durch den ganzen Schnee trotz bremse gerutcht...schaden gab es keine. Wenn dann wegen stoßstange 50 €. Ein Zeuge hat alles mitbekommen ich habe ihm sogar gesagt, dass ich mein Vater anrufe und das er alles klärt. Da mein Vater keine Zeit hatte musste ich alles machen. Bin 18 und hab mein führerschein grad mal seit Dezember.

Da mein Vater Erfahrung mit solchen Sachen hat meinte er ich solle ein Zettel hinterlassen mit Telefonnr, adresse usw.. Außerdem kam meine Freundin an die Unfallstelle und machte sogar Fotos von dem angefahrenen Pkw . Als ich nach einer Stunde zu Hause war bekam ich einen Anruf von der Polizei. Der Zeuge hätte sie an die Unfallstelle gerufen. Jetzt heißt es , dass ich trotzem Fahrerflucht begangen hätte, obwohl ich Zettel hinterlassen habe. Die Polizistin meinte der Zettel wäre zwar sehr positiv aber trotzdem bekomme ich eine Anzeige wegen Fahrerflucht... was soll das jetzt bedeuten? Führerschein für immer/paar wochen/ monate weg? Seminar?... Bitte hilfe :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?