Vom Rauchen steigt der Blutdruck - stimmt das?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja. Nikotin setzt Dopamin frei (das ist ein Neurotransmitter). Dopamin führt zu schnellerem Herzschlag, Anstieg der Puslfrequenz und eben auch des Blutdrucks (durch Verengung der Gefäße), da es das sympathische Nervensystem aktiviert. Deshalb rauchen manche Menschen, um sich besser konzentrieren zu können - was insgesamt eine Illusion ist. Anell

Gute Antwort, danke

0

DH!

0

Nachdem Raucher generell eine Risikogruppe für hohen Blutdruck darstellen, ist es denke ich schon so dass der Blutdruck steigt und nach dem Aufhören wieder sinkt!

Was möchtest Du wissen?